27.08.2019 12:19 |

Zweiter Versuch klappt

„Sojus“-Kapsel mit Roboter hat an ISS angedockt

Eine unbemannte russische „Sojus“-Raumkapsel mit einem humanoiden Roboter namens „Fedor“ an Bord ist am Dienstag beim zweiten Versuch an der Internationalen Raumstation ISS angedockt (siehe Video oben). Das Manöver sei erfolgreich verlaufen, teilte die US-Weltraumbehörde NASA mit. Ein erster Andockversuch am Samstag war fehlgeschlagen.

Die „Sojus“-Rakete war am Donnerstag von Kasachstan aus ins All gestartet. Auf der ISS soll „Fedor“ (auch als Skybot F850 bezeichnet) zehn Tage lang lernen, wie er die Astronauten dort unterstützen kann. Langfristig soll der Roboter gefährliche Aufgaben wie Weltraumspaziergänge übernehmen.

Die 1,80 Meter große und 160 Kilogramm schwere Maschine ahmt Bewegungen nach und lernt auf diese Weise menschliche Handlungsabläufe. So kann „Fedor“ etwa eine Wasserflasche öffnen. Auf der ISS soll er unter Anleitung des russischen Kosmonauten Alexander Skwortsow lernen, solche Aufgaben auch bei der dortigen geringen Erdanziehungskraft zu erfüllen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen