25.08.2019 09:54 |

Kommentar des Tages

Amazonas-Brände: „Gehört alles unter Naturschutz!“

Ein wildes Flammen-Inferno im Amazonas-Gebiet gibt derzeit Anlass zur Sorge. Allein zwischen Donnerstag und Freitag entzündeten sich 1663 neue Feuer, berichtete das staatliche brasilianische Weltraumforschungsinstitut INPE am Samstag.

Wie ernst die Lage ist, merkt man, wenn man das Gebiet genauer betrachtet: Mit 5,5 Millionen Quadratkilometern ist das Amazonas-Becken das größte tropische Waldgebiet der Welt und somit eine „Lunge der Erde“. Es beherbergt zig Millionen Tier- und Pflanzenarten, allein in den vergangenen 20 Jahren wurden 200 neue Arten entdeckt. Zudem werden im Amazonas-Gebiet 90 bis 140 Milliarden Tonnen CO2 gespeichert.

Dass die Feuer nun verheerende Folgen haben können, merken auch unsere Leser. „c.hutz“ fordert sofortige Hilfe zum Löschen der Brände. Danach gehöre seiner Meinung nach das komplette Gebiet unter Naturschutz gestellt (Anm.: Derzeit sind ca. 2,1 Millionen Quadratkilometer des Waldes Schutzgebiete).

Hier der Kommentar im Wortlaut: 

Stoppt diesen Wahnsinn, schickt Hilfe zum Löschen der Brände und danach gehört das komplette Amazonas Gebiet unter Naturschschutz

Machen Sie sich auch Sorgen um die Zukunft des Regendwaldes? Oder haben Sie sogar Lösungsvorschläge? Diskutieren Sie jetzt mit in unseren Storypostings!

Hier können Sie den letzten „Kommentar des Tages“ nachlesen.

Wenn auch Sie eine interessante Wortmeldung gefunden haben, die es Ihrer Ansicht nach wert ist, Kommentar des Tages“ zu werden, schicken Sie uns Ihren Vorschlag bitte an post@krone.at. Wir freuen uns über Zusendungen und wünschen Ihnen viel Glück, vielleicht wird bald auch einer Ihrer Kommentare unter dieser Rubrik zu finden sein!

Community
Community
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter