23.08.2019 09:03 |

„Immer noch Tabu“

Pinkett Smith: Sextoys Grund für glückliche Ehe

Jada Pinkett Smith hat jetzt verraten, was das Geheimnis hinter der langjährigen Ehe mit Will Smith ist: ein feuriges Sexleben, zu dem auch ganz klar Sextoys gehören. Viele Leute seien „geschockt“, wenn sie hören, dass sie auf die pikanten Spielsachen abfahre, so die Promi-Beauty. 

Die Hollywoodstars sind schon seit 22 Jahren verheiratet und haben gemeinsam die beiden Kinder Jaden (21) und Willow (18). Nun enthüllte Jada Intimes: Der Hauptfaktor für die Langlebigkeit ihrer Beziehung sei ein feuriges Sexleben, zu dem auch ganz klar Sextoys gehörten.

Der „Bizarre Kolumne“ der britischen „Sun“ erzählte die Schauspielerin, dass dies bei einigen Leuten noch immer ein Thema sei, über das sie nicht gerne reden. „Die Leute sind geschockt über meine Liebe zu Sexspielzeugen. Ich weiß verdammt gut, dass ich nicht die Einzige bin, die sie benutzt. Niemand muss sich schämen, aber ich bin immer noch überrascht, wie die Menschen mit Sex, insbesondere mit weiblicher Sexualität, umgehen - es ist immer noch so ein Tabu.“

Außerdem verriet die 47-Jährige, offen über ihre Beziehungsprobleme mit Will zu sprechen, habe die beiden näher zusammengebracht. Sie hoffe, andere Paare ebenfalls zu der Einsicht inspirieren zu können, dass ihre Beziehung nicht perfekt sei, so Pinkett Smith.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter