15.08.2019 15:00 |

Video zeigt Übergriff

Entführung mitten in Turin: Kärntner festgenommen

Filmreife Entführung am hellichten Tag: Ein Kärntner (58) aus dem Bezirk Feldkirchen ist am Mittwoch im Zentrum von Turin als mutmaßlicher Kidnapper festgenommen worden. Die Handschellen klickten zudem für drei Deutsche, die allesamt als Polizisten verkleidet eine 35-jährige Frau auf offener Straße in einen Kleinbus gezerrt hatten. Das Video oben zeigt die dramatischen Szenen!

Die Deutschen hatten die Frau, die sowohl die serbische als auch die australische Staatsbürgerschaft besitzt, vor unzähligen Passanten unweit des zentralen San-Carlo-Platzes in einen Lieferwagen gezerrt. Der Lebensgefährte der Frau, den die drei Männer ebenfalls entführen wollten, konnte flüchten.

Fußgänger, die die Szene beobachtet hatten, alarmierten die Polizei. Die Sicherheitskräfte verfolgten den schwarzen Lieferwagen und nahmen die drei Männer fest. In der Tasche der 35-Jährigen, die von den Kidnappern gefesselt worden war, wurden 2700 Euro gefunden.

Betrugsfall als Hintergrund
Hintergrund der Entführung sei ein Betrugsfall, bestätigte die Polizei in Turin. Einer der drei Männer, ein 54-jähriger Bauunternehmer, soll im Juni in Mailand um 50.000 Euro betrogen worden sein. Er habe sich rächen wollen, hieß es. Die anderen beiden Deutschen im Alter von 24 und 25 Jahren seien für ein Detektivbüro tätig gewesen, das der 54-Jährige offenbar beigezogen hatte.

Spielzeugpistolen, Messer und Pfefferspray
Der Kärntner, der nicht unmittelbar am Kidnapping beteiligt war, soll das Zusammentreffen der Deutschen mit dem Paar organisiert haben, um die Entführung zu ermöglichen, berichtete die Polizei. Der Lieferwagen wurde beschlagnahmt. Bei den drei Deutschen wurden Spielzeugpistolen, Messer und Pfefferspray sichergestellt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen