12.08.2019 12:27 |

Ermittlungen laufen

Streit unter Männern endet mit Stich in Unterleib

Blutig hat der Streit mehrere Männer in der Nacht auf Montag im Wiener Bezirk Ottakring geendet, als einer der Kontrahenten plötzlich einen 27-Jährigen attackierte und mit einem bis dato unbekannten Gegenstand am Unterleib schwer verletzte. Der 21 Jahre alte mutmaßliche Täter ergriff nach dem Angriff zunächst die Flucht, kehrte aber wenig später an den Tatort zurück und lief der Polizei quasi in die Arme.

Woran sich der Streit der syrischen Landsmänner in der Herbststraße entzündet hatte, ist noch Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Fest steht, dass die Auseinandersetzung eskalierte und das 27 Jahre alte Opfer nach einem Stich in dem Unterleib schwer verletzt zu Boden sank. Die Anwesenden suchten daraufhin das Weite, das Opfer wurde von der Rettung erstversorgt und im Anschluss ins Krankenhaus eingeliefert.

Nur wenig später tauchte der mutmaßliche Angreifer erneut am Tatort auf, für den 21 Jahre alten Mann klickten daraufhin die Handschellen.

Suche nach weiteren Beteiligten
Derzeit laufen die Ermittlungen auf Hochtouren, unklar ist bislang, mit welchem Gegenstand das Opfer verletzt worden war, so Polizeisprecher Harald Sörös am Montag. Auch wird nach weiteren Personen gesucht, die an der Auseinandersetzung beteiligt waren, hieß es. Einem von ihnen - ein 18-Jähriger - ist die Polizei bereits auf der Spur, ein am Tatort zurückgelassener Rucksack hatte zu ihm geführt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Wachablöse“
Coutinho! Hat Müller bei Bayern schon ausgedient?
Fußball International
2:1 würde reichen
LASK: Bitte das Gleiche in Brügge noch einmal!
Fußball National
Sport für Schwangere
Mit Babybauch durch die Weinberge
Gesund & Fit
Wien Wetter

Newsletter