01.07.2004 13:33 |

Leicht steht besser

Schrumpft der Bauch, steigt die Potenz

Abnehmen bringt mehr als nur eine gute Figur. Es kann auch im Bett mehr weiter gehen. Einerseits weil mit jedem gepurzelten Kilo Attraktivität und Selbstwert steigen, andererseits können körperlich bedingte Potenzstörungen nachlassen. Weniger Fett – mehr Manneskraft!
Übergewichtige Männer, die Schwierigkeitenmit ihrer Potenz haben (erektile Dysfunktion), haben eine guteChance, ihr Sexleben wieder in vollen Zügen genießenzu können, zumindest wenn die Gefäße noch nichtchronisch geschädigt sind: einfach abnehmen! Eine Studiemit insgesamt 110 Männern zwischen 35 und 55 Jahren an derUniversitätsklinik in Neapel hat das bestätigt. Zusätzlichwird das Risiko fürs Herz reduziert.
 
Die Hälfte der Männer (alle waren fettleibig)musste mindestens zehn Prozent abnehmen und erhielt in monatlichenGruppensitzungen detaillierte Infos zur Kalorienreduktion, zuDiät-Tagebüchern und zu den Zielen der Therapie. Zudemwurde eine verhaltenspsychologische Beratung angeboten. Die andereHälfte erhielt nur allgemeine Hinweise zu gesunder Ernährungund Bewegung.
 
Ein Drittel kann wieder richtig...
Nach zwei Jahren wurde Bilanz gezogen. Bei den Männern,die das intensive Programm absolviert hatten, war der Body-Mass-Indexvon durchschnittlich 37 auf 31 gesunken. Bei den Männern,die nur allgemeine Infos bekommen hatten, hatte sich kaum etwasgetan.
 
Durch das intensive Programm wurde bei 17 der soinstruierten Männer, also einem Drittel, die volle Potenzwiederhergestellt. Die allgemeinen Hinweise dagegen bewirktennur bei drei Männern eine Verbesserung der Potenz.
Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol