26.07.2019 07:06 |

Langbahn-WM in Gwangju

Platz 17 - aber Grabowski musste zwei Mal ran

Die Burgenländerin Lena Grabowski hatte am Freitag in der Früh-Session der Schwimm-Langbahn-WM in Gwangju zweimal über 200 m Rücken anzutreten. In den Vorläufen hatte sie ex aequo Rang 17 belegt, musste damit in ein Swim-off um den ersten Reserveplatz für das Semifinale. Das gewann die 16-Jährige klar. Marlene Kahler wurde über 800 m Kraul 22., Bernhard Reitshammer im Kraulsprint 49.

Grabowski war auf ihrer einzigen WM-Distanz zunächst auf 2:11,16 Min. gekommen, zeitgleich mit der Bulgarin Gabriela Georgiewa. Die 22-Jährige wurde von der OSV-Athletin nur eineinhalb Stunden danach um gleich als 3,23 Sek. distanziert, wobei Grabowski in 2:10,79 sogar 0,13 Sek. unter ihrem Ende April in Graz fixierten nationalen Rekord blieb. Damit hatte sie noch eine kleine Hoffnung auf die Teilnahme an der Vorschlussrunde (13.20 Uhr MESZ, live ORF Sport +).

Kahler hatte auf der letzten ihrer vier WM-Strecken auf einen OSV-Rekord und die Olympic Qualifying Time gehofft, verpasste diese Ziele jedoch in 8:45,13 Min. um 8,73 bzw. 11,77 Sek. klar. Der Endlauf der Top acht war sowieso nicht in Reichweite. Nach guten WM-Leistungen über 200, 400 und 1.500 m Kraul sowie auch unter Berücksichtigung einer im Frühjahr sechswöchigen Verletzungspause war bei der 18-Jährigen wohl schon etwas die Luft draußen.

Reitshammer blieb über 50 m Kraul in 22,91 um 0,17 Sek. über seiner Bestleistung, auf den Aufstieg ins Semifinale fehlten dem 25-jährigen Tiroler in einem Feld von 131 Aktiven 0,70 Sek. In den Samstag-Vorläufen tritt Reitshammer über die nicht-olympische Distanz 50 m Rücken an. Der letzte OSV-Auftritt bei diesen Titelkämpfen in Südkorea ist am Sonntag Patrick Staber über 400 m Lagen vorbehalten.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Juli 2021
Wetter Symbol

Sportwetten