08.07.2019 13:14 |

Sturz ins Gleisbett

„Smartphone-Zombie“ (11) fast von S-Bahn überrollt

Manchmal kann eine kleine Unachtsamkeit schwerwiegende Folgen haben: Zu dieser Erkenntnis kommen gerade Smartphone-User immer wieder auf oft schmerzhafte Art und Weise - wie auch zahlreiche Unfallvideos im Internet eindrücklich dokumentieren, in denen die „Smartphone-Zombies“ - oder kurz „Smombies“ - genannten Personen unter anderem in Kanalschächte stürzen, Treppen hinunterfallen oder gar in den Verkehr geraten. So hat jetzt auch ein elf Jahre alter Bub in Deutschland seine Lektion lernen müssen, kam aber zum Glück mit einer Beule am Kopf davon - nachdem er an einem Bahnhof ins Gleisbett gefallen war, weil er durch sein Handy abgelenkt war.

Der dramatische Vorfall ereignete sich am Freitag in Gröbenzell in Oberbayern. Der Bub habe mit seinem Handy gespielt und dadurch das Ende der Bahnsteigkante und die einfahrende S-Bahn übersehen, teilte die Polizei am Montag mit.

Der Bub sei mit dem Kopf gegen den Zug gestoßen und zwischen S-Bahn und Bahnsteig gefallen. Die Fahrerin brachte die S-Bahn einige Meter später zum Stehen und ein Bahnmitarbeiter konnte den Elfjährigen aus dem Gleisbett ziehen. Der Bub kam mit dem Schrecken und einer Beule am Kopf davon. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Fahrerin der S-Bahn erlitt nach Polizeiangaben einen Schock.

Immer wieder Unfälle mit „Smombies“
„Smombies“ sorgen immer wieder für Unfälle (siehe auch Video oben) - oder zumindest für so manchen unguten Zusammenstoß mit anderen Fußgängern. Die Wiener Linien scherzten deshalb am 1. April gar über die Einrichtung von Smartphone-Spuren in den U-Bahn-Stationen. „Bitte nutzt sie, wenn ihr eure Augen beim Umsteigen wirklich nicht vom Handy lösen könnt“, so die Nachricht an die Fahrgäste.

Immer mehr Jugendliche leiden unter Smartphone-Stress. Zu diesem Ergebnis kam erst im Frühjahr eine Studie der Initiative Saferinternet.at. Demnach ist mehr als ein Drittel der Jugendlichen der Ansicht, zu viel Zeit mit dem Smartphone zu verschwenden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen