16.06.2019 15:53 |

In Feldkirchen

Mann schlug Scheibe ein: Schlagader durchtrennt

In einem Wutanfall hat ein 31-Jähriger in der Nacht zum Sonntag eine Fensterscheibe eingeschlagen. Beim Herausziehen der Hand zog er sich Schnitte zu. Dabei wurde die Schlagader durchtrennt. Seine Freundin rettete ihn geistesgegenwärtig.

Der 31-Jährige aus dem Bezirk St. Veit hatte sich zuvor auf dem Feuerwehrfest mit der 19-Jährigen gestritten. Dann verließ der stark alkoholisierte Mann das Fest. In der Nähe des Festgeländes schlug er dann aus Wut mit der Faust eine Scheibe ein.

Die junge Frau aus Patergassen, die ihm nachgegangen war, reagierte geistesgegenwärtig: Sie drückte die Wunde sofort ab. Ein Festbesucher, der den Vorfall beobachtet hatte, lief sofort zum Festgelände und verständigte dort anwesende Polizisten.

Diese leisteten ebenfalls Erste Hilfe und verständigten das Rote Kreuz. Nach Stabilisierung des Patienten wurde dieser in das Klinikum gebracht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen