16.06.2019 16:00 |

„Krone“-Ombudsfrau

In diesen Fällen sagen wir Danke!

Wenn es um Ihre Anliegen geht, ist uns kein Problem zu klein und keine Sorge zu groß. Die Redaktion der Ombudsfrau versucht immer zu helfen. Folgend eine kleine Auswahl von Fällen, in denen uns das gelungen ist!

Entgegenkommen bei Vertragsauflösung
Seinen Vertrag für Kabel-Internet wollte Ferdinand S. aus Wien vorzeitig kündigen. Doch eine Auflösung wurde vom zuständigen Telekom-Unternehmen unter Verweis auf die noch für mehrere Monate bestehende Vertragsbindung abgelehnt. „Ich bin seit kurzem leider auf den Bezug der Mindestsicherung angewiesen. Außerdem besteht im Haushalt meiner Mutter, wo ich lebe, bereits ein Internet-Vertrag“, wandte sich der Wiener hilfesuchend an die Ombudsfrau. Von uns um nochmalige Überprüfung der Angelegenheit ersucht, hat sich Magenta Telekom aufgrund der besonderen Situation von Herrn S. entschieden, den Vertrag ausnahmsweise vorzeitig mit Ende des Monats Juni zu kündigen.

Lösung für Kundin von Abo-TV
Ziemlich erstaunt waren Sylvia T.aus Niederösterreich und ihr Mann über eine Rechnung ihres Anbieters für Bezahlfernsehen. „Nachdem wir unser Fernseh-Abo gekündigt haben, wurde die monatliche Gebühr plötzlich um 16,50 Euro erhöht“, schilderten die Leser. Daraufhin schrieben sie dem Anbieter mehrere Briefe und E-Mails, mit der Bitte, die Preiserhöhung zu erklären. „Weil wir keine Rückmeldung erhielten, haben wir keinen anderen Ausweg mehr gesehen, als Ihnen zu schreiben“, so Familie T. weiter. Sky klärte dazu nach unserer Anfrage auf, dass sich die monatlichen Kosten nicht wegen der Kündigung erhöht haben, sondern weil ein bislang gewährter Rabatt mit Ende November ausgelaufen sei. Da die Leser aber schon lange und auch treue Kunden sind, habe man ihnen bis zum Laufzeitende nun wieder einen monatlichen Rabatt gewährt.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen