Mo, 24. Juni 2019
12.06.2019 06:34

Jagd auf ÖFB-Torjäger

Markos Traum von 100 Millionen Toren

... wird für Arnautovic zwar nicht in Erfüllung gehen, das Stockerl der besten ÖFB-Torjäger ist aber in Reichweite. Auf Platz drei fehlen ihm nur noch fünf Treffer. „Die zwei ganz oben werden schon nervös sein!“

„Das hätte ja acht- oder neunstellig ausgehen können“, meinte Marko Arnautovic nach dem 4:1 in Nordmazedonien im Überschwang der Gefühle, um sich wenig später dann selbst zu korrigieren: „Ich meinte natürlich 8:1 oder 9:1.“ Neunstellig wären 100 Millionen Tore gewesen ...

... die es nicht einmal für einen Arnautovic geben wird. Aber dennoch: Mit seinen Teamtoren 23 und 24 rückte er in der ewigen Bestenliste der ÖFB-Torjäger in die Top Ten auf, jetzt macht er Jagd auf weiter oben. Auf einen Andreas Herzog fehlen ihm nur noch zwei Treffer, auf Platz drei fünf, auf Platz zwei zehn und auf Platz eins 20.

Wird er bald auf dem Stockerl stehen? „Ehrlich gesagt, denke ich daran nicht. Für mich steht im Vordergrund, der Mannschaft zu helfen, wir wollen alle zur EURO fahren. Es ist noch ein langer und weiter Weg, aber wir haben in Nordmazedonien überragend gespielt, das stimmt mich für den Herbst sehr zuversichtlich!“

Und was ist jetzt mit dem Stockerl, Marko? „Wahrscheinlich sind die zwei ganz oben schon ein wenig nervös, aber sie brauchen sich keine Sorgen zu machen, ich habe andere Ziele.“ Die zwei da oben sind übrigens die heimischen Stürmer-Legenden Toni Polster (1.) und Hans Krankl (2.).

Die nächste Möglichkeit auf Teamtore gibt es für Arnautovic Anfang September beim Quali-Doppel gegen Lettland und Polen, jetzt schaltet er einmal in den Urlaubs-Modus: „Ich bin froh, nach zehn Tagen wieder meine zwei Kinder und meine Frau wiederzusehen, möchte mit ihnen eine schöne Zeit verbringen.“

Klingt gar nicht mehr so nach dem Arnautovic von einst, der für große Sprüche und Partys bekannt war. „Ich bin auch schon ein wenig älter geworden“, grinst er, „muss mehr auf meinen Körper schauen, weiter an mir arbeiten.“ Zusatz Richtung Medienvertreter: „Wilde Jahre hatte ich nie, die habt nur ihr wild gemacht.“

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter