Größte Bahn des Landes

Mit dem E-Kart über altes Uno-Shopping-Parkdeck

Die Arbeiten laufen bereits auf Hochtouren! Bis August wollen die Betreiber von „Chargers Racing“ das Uno-Shopping-Parkdeck in eine der modernsten Kartbahnen Europas verwandeln. Die Strecke soll 600 Meter lang werden und über ganze drei Ebenen führen. Auch gastronomisch will man richtig auftrumpfen

„Unsere E-Karts sind 31…PS stark, bis zu 70 km/h schnell und garantieren eine ganze Stunde Fahrspaß, und das ohne dröhnende Motoren sowie lästigen Benzingeruch“, sagt „Chargers Racing“-Betreiber Marco Ebner. Zusammen mit seinem Geschäftspartner, Ralf Eiserwag, will er im August Österreichs größte und modernste Kartbahn eröffnen.

Parkdeck als Rennstrecke
Hierzu soll das ehemalige Uno-Shopping-Parkdeck in eine 600-Meter-lange Rennstrecke verwandelt werden. Das Fahrvergnügen soll über drei Ebenen gehen. Kosten und Mühen werden dabei keine gescheut: „Das Streckensystem kommt vom Weltmarktführer PGKart Design und unsere 21 E-Karts von der ebenfalls führenden Firma Rimo. Diese haben sogar einen Rückwärtsgang“, erklärt Ebner.

E-Karts über W-LAN verbunden
Dass der Begriff „modern“ mehr als nur gerechtfertigt ist, zeigt sich auch, wenn es um die Fahrsicherheit geht: „Alle Fahrzeuge sind über W-LAN miteinander verbunden. Unser Fahraufseher kann bei Bedarf die Leistung und Geschwindigkeit der Vehikel anpassen. Auffahrunfälle gehören so der Vergangenheit an. Auch sind bestimmte Streckenabschnitte mit Transpondern versehen, welche beim Queren das Tempo ebenfalls regulieren“, erklärt Ebner.

Restaurant wird eröffnet
Wer nach dem Fahrspaß seine Batterien wieder aufladen will, kann das laut den Betreibern gleich nebenan im „Chargers Diner“ machen: „Um für perfektes Entertainment und Wohlbefinden zu sorgen, stampfen wir zudem ein Restaurant aus dem Boden. Wir setzen vor allem auf herzhafte Speisen: Burger, Spare Ribs, Chicken Wings und Co.“

Michael Klukowski
Michael Klukowski
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter