13.05.2019 13:32 |

Vor Lokal aufgelauert

Streit eskaliert: Lenker raste in Fußgängergruppe

Ein unbekannter Autolenker soll drei Fußgänger - serbische Staatsbürger im Alter von 32, 32 und 42 Jahren - auf einem Gehsteig in Wien-Favoriten niedergefahren haben. Ein Opfer wurde schwer, ein weiteres leicht verletzt. Die Polizei veröffentlichte am Montag ein Bild eines Verdächtigen, gegen den nun wegen Mordversuchs ermittelt wird. Der Tat, die sich bereits im November 2018 ereignete, war ein Streit in einem Lokal vorausgegangen.

Die Auseinandersetzung war, wie erst jetzt bekannt gegeben wurde, bereits in den Morgenstunden des 24. Novembers 2018 zwischen fünf Personen wegen der gespielten Musik entbrannt.

Der nun gesuchte Mann und sein Begleiter wurden deswegen des Lokals verwiesen. Im Auto dürfte das Duo dann den drei Kontrahenten aufgelauert haben.

Eine Person kam durch Sprung davon
Als das Trio schließlich gegen 4 Uhr das Gebäude verließ und sich zu Fuß auf den Weg machte, steuerte der Lenker mutmaßlich auf der Triester Straße von hinten auf sie zu. Zwei Männer wurden niedergestoßen, eine Person konnte zur Seite springen und blieb so unverletzt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter