Di, 21. Mai 2019
11.05.2019 08:04

Polizei warnt:

Betrüger versprach Frau 30.000 Euro Gewinn

30.000 Euro versprach ein unbekannter Anrufer einer Frau am Telefon. Diesen Betrag habe die Burgenländerin gewonnen, hieß es. Um an das Geld zu gelangen, müsse die 45-Jährige zuvor jedoch 1000 Euro an Spesen zahlen.

Wer träumt nicht davon, auf einen Schlag reich zu werden? Doch wenn das vermeintlich schnelle Geld auf allzu einfache Art und Weise lockt, sollte man vorsichtig sein - so wie eine Frau aus dem Bezirk Neusiedl. Sie erhielt einen Anruf von einem unbekannten Mann, der ihr einen Gewinn von 30.000 Euro versprach. Um an die Summe zu gelangen, müsse sie jedoch die entstehenden Notariatskosten und Spesen in der Höhe von 1000 Euro in Form von „Bitpanda“, einer Art Kryptowährung, an ihn überweisen. Da schrillten bei der 45-Jährigen alle Alarmglocken und sie legte auf. Doch der Betrüger ließ nicht locker und kontaktierte sein Opfer erneut. Dabei drohte er der Burgenländerin damit, die vermeintlich angefallenen Spesen gerichtlich einzuklagen.

„Da tat die Dame das einzig Richtige, beendete das Telefonat und verständigte die Exekutive“, so ein Polizeisprecher. Derzeit häufen sich Betrugsversuche über Telefon. Ermittler raten Betroffenen, keinesfalls Geld zu überweisen, sondern das Gespräch energisch zu beenden und die Polizei zu kontaktieren. Ebenfalls wichtig: Auf gar keinen Fall persönliche Daten, wie den Namen oder gar die Kontonummer bekannt geben. Denn damit könnten Kriminelle großen Schaden anrichten.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kurz zieht Reißleine
Kickl muss gehen - und alle FPÖ-Minister folgen!
Österreich
Nach Spekulationen
PSG versichert: Kylian Mbappe wird bleiben!
Fußball International
Glasner-Nachfolge
LASK: Trainer-Entscheidung ist gefallen!
Fußball National
Minister kaltgestellt
Herbert Kickl muss Sheriffstern wieder abgeben
Österreich
Premier League
Graham Potter übernimmt Suttner-Klub Brighton
Fußball International
Hoppala bei Feier
Ronaldo-Bub kriegt Meisterschaftspokal ins Gesicht
Fußball International
Burgenland Wetter
9° / 17°
einzelne Regenschauer
10° / 17°
einzelne Regenschauer
10° / 17°
einzelne Regenschauer
10° / 18°
einzelne Regenschauer
9° / 17°
Gewitter

Newsletter