10.05.2019 07:58 |

Brand und Gasaustritt

Einsätze für die Feuerwehr Seeham

Zu zwei Einsätzen musste die Feuerwehr Seeham am Donnerstag ausrücken.

Um 15.30 Uhr wurden die Freiwilligen, die noch den Großbrand beim Kollerbauer in den Knochen haben, zu einem Brandverdacht zum Wiesenbergbauer gerufen. Es stellte sich heraus, dass es beim Häckseln von Strohballen in ein Silo zu einem Glimmbrand gekommen ist. Die Bauersleute (selbst Feuerwehrmitglieder) bekämpften den Brand bereits mit Gartenschläuchen und konnten diesen somit auch unter Kontrolle halten. Unter schwerem Atemschutz wurde das Strohsilo von der Feuerwehr ausgeräumt und vorbeugend das komplette Stroh ins Freie transportiert, dort wurde es befeuchtet und Glutnester abgelöscht. Dadurch, dass das Strohsilo in einem gemauerten Raum im Stall war und die Besitzer bereits eigene Löschmaßnahmen begannen, konnte vermutlich weitaus größerer Schaden verhindert werden. Es wurden keine Tiere oder Menschen verletzt, der Sachschaden dürfte nur gering sein.

Direkt bei der Rückmeldung zur Einsatzbereitschaft wurden die Floriani zu einem Folgeeinsatz beim Hotel Entenwirt alarmiert. Einsatzmeldung lautete Gasgebrechen mit vermutlich bewusstloser Person. Ein Hotelgast wurde in seinem Zimmer durch einen beißenden Geruch und plötzlicher Atemnot aus dem Schlaf gerissen. Dieser konnte glücklicherweise sofort das Zimmer verlassen und auch noch die anderen Hotelgäste warnen. Eine bewusstlose Person konnte glücklicherweise nicht festgestellt werden, die betroffene Person wurde jedoch dem Roten Kreuz zur weiteren Betreuung übergeben. Das Gebäude wurde unter schwerem Atemschutz mittels Methangas Messgerät untersucht, es konnte jedoch kein Methangas-Austritt wahrgenommen werden. Insgesamt 25 Personen, darunter Hotelgäste und Mitarbeiter, mussten das Gebäude während des Einsatzes verlassen. Ursache war ein defekter Kühlschrank. Dieser wurde ins Freie gebracht und die Räume belüftet.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter