Mi, 22. Mai 2019
30.04.2019 10:17

Sensation

„Sports Illustrated“: Erstes Model mit Burkini

Sexy Bikini und viel nackte Haut - dafür ist das „Sports Illustrated“-Magazin bekannt. Dieses Jahr ist alles anders - erstmalig in der Geschichte posiert ein voll bekleidetes Model auf dem Cover.

Das „Sports Illustrated“-Magazin ist legendär. Wer es im knappen Bikini auf das Cover schafft, dem ist eine steile Modelkarriere garantiert. Heidi Klum, Kate Upton oder Ashley Graham sind nur einige der Damen, die ihren Luxuskörper darauf bereits präsentierten.

Burkini statt Bikini
Mit der diesjährigen Ausgabe bestreitet das Magazin - mit überwiegend männlicher Leserschaft - neue Wege: Für die Titelseite wählten sie Halima Aden, ein amerikanisches Model mit somalischen Wurzeln, die seit ihrem siebten Lebensjahr Hijab trägt. Und so trägt sie natürlich auch für das Shooting einen Burkini. Selbstbewusst posiert die 21-Jährige voll bekleidet im Wasser.

Man feiert die Vielfältigkeit
Eine Sensation - und zugleich ein eindeutiges Statement. Man muss nicht halb nackt sein, um sexy zu sein. Ein neues Frauenbild - multikulturell und offen für alle religiösen Überzeugungen. Die Fotos polarisieren natürlich. Im Netz gibt es dazu die unterschiedlichsten Reaktionen.

So feiert ein User das Model: „Schaut euch die Schönheit an, die wir besitzen. Auch komplett angezogen! Ja!!! Herzlichen Glückwunsch, meine schöne Schwester!!! Du bist ein Vorbild!!!“

Während ein anderer schreibt: „Die Kultur der Bescheidenheit ist rückständig und gegen Frauen. Tausende von Frauen werden in islamischen Ländern festgenommen, um gegen Verschleierung zu protestieren. Und doch feiert Ihr albernes Magazin ein Symbol der Unterdrückung ... auf die absurdeste Weise, die man sich vorstellen kann. Fail.“

Halima Aden, die bereits das Cover der „Vogue“ zierte, sagt dazu selbst: „Wir sehen jetzt Politiker, Geschäftsfrauen, Fernsehreporter und andere erfolgreiche Hijabi-Frauen in sichtbaren Rollen, und das ist die Botschaft, die wir senden müssen. Die Resonanz war unglaublich und ich fühle mich so geehrt, dass ‚Sports Illustrated‘ die Schönheit dieser bescheiden gekleideten Frauen gezeigt hat.“

Jasmin Newman
Jasmin Newman

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Appell an Österreicher
Van der Bellen: „Wir kriegen das schon hin“
Österreich
Hat „ganzes Vertrauen“
EU-Wahl: Philippa Strache wirbt für Vilimsky
Österreich
Conti weiter Gesamt-1.
Franzose Demare gewinnt die 10. Giro-Etappe
Sport-Mix
Talk mit Katia Wagner
In welche Zukunft steuert unser Österreich?
Österreich
Ungewöhnliche „Beute“
Babyhaie fressen ins Meer gefallene Zugvögel
Wissen
Augen schwer verletzt
Beinahe blind nach Pfusch in Schönheitssalon
Oberösterreich

Newsletter