Fr, 19. April 2019
15.04.2019 14:51

„Um die Natur kümmern“

Disneyland Paris verzichtet auf Plastik-Strohhalme

Das Pariser Disneyland verzichtet auf Plastik-Trinkhalme. Der größte Freizeitpark Europas teilte am Montag mit, ab Donnerstag würden nur noch Trinkhalme aus kompostierbarem Papier an die Besucher ausgegeben - und das auch nur auf deren ausdrücklichen Wunsch. Die Maßnahme gehört zu einem Plan, mit dem Disneyland grüner werden soll.

Ab der kommenden Woche werden demnach Plastiksackerln nicht mehr kostenlos an Gäste ausgegeben, sondern für ein bis zwei Euro verkauft. In mehreren der acht Hotels, die zu der Anlage in Marne-la-Vallee südöstlich von Paris gehören, sollen kleine Dusch-oder Shampoo-Fläschchen zudem durch große Flaschen ersetzt werden, die wieder aufgefüllt werden können. In der EU sind Einweg-Plastikprodukte wie Strohhalme ab 2021 verboten.

„Kinder animieren, sichum die natur zu kümmern“
Mittelfristig will Disneyland zudem Solarzellen auf dem Besucherparkplatz installieren, wie der Konzern mitteilte. Damit sollten vor allem Kinder animiert werden, „sich um die Natur zu kümmern“, hieß es. Das Pariser Disneyland gehört zu der US-Gruppe The Walt Disney Company. Der Freizeitpark zählt jährlich rund 15 Millionen Besucher und beschäftigt rund 16.000 Menschen.

Auch die Kaffeehauskette Starbucks will Einweg-Trinkhalme aus Plastik in ihren weltweit rund 28.000 Filialen bis zum Jahr 2020 abschaffen. Durch den Schritt dürften pro Jahr mehr als eine Milliarde Plastikstrohhalme wegfallen, teilte Starbucks im Vorjahr mit. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach CL-Pleite
Ronaldo stellt Juve Ultimatum und droht mit Abgang
Fußball International
„Enough“
Mega-Echo auf Social-Media-Boykott gegen Rassismus
Fußball International
Acerbi verspottet
Zu provokanter Jubel: 86.000 € Strafe gegen Milan!
Fußball International
Helikopter im Einsatz
Unfalldrama: Zwei Tote bei Pkw-Frontalcrash
Niederösterreich
„Mein größter Erfolg“
So „wild“ feierte Adi Hütter das Eintracht-Wunder
Fußball International
Hier im Video
Schweiz wählt Djuricin-Hammer zum Tor des Monats
Fußball International
„Weiß es nicht besser“
Zu zutraulich: Bärenbaby droht Einschläferung
Video Viral
„Maßnahmen ungenügend“
Mithäftling getötet: Täter hortete Waffen in Zelle
Österreich

Newsletter