Mo, 22. April 2019
02.04.2019 14:49

Im Europa-Vergleich:

Hoher Ausländeranteil in Österreichs Gefängnissen

Der Europarat hat am Dienstag seine Länderstatistik über Gefängnisse (SPACE) veröffentlicht. Laut dem Bericht mit den jüngst verfügbaren Zahlen aus 2018 zählt Österreich zu den Ländern mit der höchsten Ausländerquote in Strafanstalten. Der Anteil ausländischer Häftlinge liegt demnach deutlich über dem europäischen Durchschnitt.

Die Länder und Regionen mit dem höchsten Ausländeranteil in Gefängnissen sind laut dem Bericht Luxemburg (72,1 Prozent), die Schweiz (71,4 Prozent), Österreich (54,7 Prozent), Griechenland (52,7 Prozent) und Katalonien in Spanien (43,1 Prozent). Der europäische Medianwert liegt hier bei 15,9 Prozent.

Gefängnisse überfüllt
Außerdem sind österreichische Gefängnisse laut dem Bericht überfüllt. Der Report listet insgesamt zwölf Länder auf, in denen auf 100 Gefangenenplätze mehr als 100 Insassen kommen. In Österreich sind es 100,7. Der europäische Medianwert beträgt 91,4. Überbelegt sind demnach auch die Gefängnisse in Nordmazedonien (122,3), Rumänien (120,5), Frankreich (116,3), Italien (115,0), Moldau (113,4), Serbien (109,2), Portugal (105,9), Tschechien (105,5), Griechenland (101,0), Slowenien (100,5) und Dänemark (100,5).

Russland ist Spitzenreiter bei Häftlingen
Die meisten Häftlinge in einem Mitgliedsland des Europarats gibt es unterdessen in Russland - dort sitzen 602.000 Menschen hinter Gittern. Der EU-Staat mit den meisten Gefängnisinsassen ist Großbritannien mit fast 85.000 Häftlingen, während in Österreich rund 8800 Menschen eingesperrt sind.

Haftzeit in Österreich eher länger
Die Haftzeit beträgt im europäischen Mittel etwa 8,2 Monate, in Österreich sind es dagegen rund 9,3 Monate. Besonders schnell kommen die Insassen übrigens in Zypern aus dem Gefängnis, da sind es im Schnitt meist nur 1,2 Monate.

Viele Suizide in Österreichs Gefängnissen
Auch die Selbstmordrate wurde unter die Lupe genommen - und wieder sticht Österreich hervor: Pro 10.000 Insassen wiesen 2017 Frankreich (12,6), Österreich (12,3) und Deutschland (11,8) die meisten Suizide auf. Dahinter folgen die Republika Srpska in Bosnien-Herzegowina (11,6) und Portugal (11,2). Der europäische Medianwert liegt hier bei 5,5.

Fast ausschließlich Männer in Haft
Die Insassen in den Haftanstalten sind weitgehend männlich: Ganze 95 Prozent der Insassen gehören dem „starken Geschlecht“ an, so die Statistik.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Auf Teneriffa gelebt“
Geflohener Häftling stellt sich nach zehn Jahren
Salzburg
Unfall mit Gleitschirm
Bruchlandung auf Hotel: Pilot stürzt vom Dach
Salzburg
Autobahn gesperrt
Gegen Leitschiene geprallt: Lenkerin stirbt auf A2
Niederösterreich
Virales Dribbling
Unglaubliches Kunststück verzückt die Fußballwelt
Fußball International
Großevent in Budapest
Tischtennis-WM: Leiser Traum von Medaille
Sport-Mix
Trainer außer sich
„9,9 Punkte“ für Salah! War Schwalbe vor Elfmeter?
Fußball International
Von Sonne geblendet
Lenker kracht mit voller Wucht gegen Mauer - tot!
Oberösterreich
Videoschiri-Kritik
Ibrahimovic in Topform: Sager wird zu Internet-Hit
Fußball International

Newsletter