28.03.2019 09:00

Opfer entsetzt

Jugendbande auf Raubzug: Verfahren eingestellt!

Sie raubten andere Jugendliche aus, betrogen und randalierten. Doch vier 14- bis 17-jährige türkischstämmige Burschen aus Mauthausen und Langenstein bleiben straffrei. Alle Verfahren wurden eingestellt, nur der 15-jährige Rädelsführer bekommt eine Belehrung über das Unrecht seiner Taten. Die Angehörigen der ausgeraubten Teenager sind entsetzt, sehen die Kinder nun erneut als Opfer.

Zwei Überfälle, ein Betrug und ein Diebstahl wurden dem Quartett zur Last gelegt. „Jetzt kam die Einstellung des Verfahrens durch die Staatsanwaltschaft“, ärgert sich der Opa eines 15-jährigen Opfers, das mit drei Freunden am 6. Jänner im Donaupark Mauthausen „abgezogen“ worden war.

Beraubt
Die vier türkischstämmigen Burschen hatten das Quartett abgefangen und verlangt, dass es die Taschen leert. Zwei Beraubte hatten je sieben Euro, einer 30 Euro dabei - und ein Bursch musste zwei Dosen Energy-Drinks herausrücken, weil er kein Geld mithatte.
Da die Täter nach Vandalismus und Eigentumsdelikten amtsbekannt waren, konnten die Opfer sie in der Polizei-Datei identifizieren.

Erneut Opfer
Die Einstellung des Verfahrens ärgert die Angehörigen der Beraubten, die jetzt die Buben erneut als Opfer sehen und fürchten, dass sie in Zukunft, wenn Ähnliches noch einmal passieren sollte, nicht zur Polizei gehen.

Der Sprecher der Staatsanwaltschaft Linz, Philip Christl, erklärt, dass dieses Vorgehen möglich ist, da es bis auf ein Verfahren, das mit einer Diversion endete, keine Vorgeschichte zu den Tätern gibt.

Markus Schütz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Fast&Furious“-Unfall
So gefährlich ist es am Arbeitsplatz Hollywood
Pop-Kultur
Asensio-Kreuzbandriss?
„Sind besorgt“: Real-Star droht monatelange Pause
Fußball International
Ungewöhnliche Fracht
Hier wird ein Pkw auf 1643 Meter Seehöhe geliefert
Niederösterreich
Kritik an Verband
Nach Wutrede: Messi kommt mit milder Strafe davon
Fußball International
Das Sportstudio
Hoeneß hört bei Bayern auf & Salzburgs irre Zahlen
Video Show Sport-Studio
Schwer vorstellbar
„Ein Schock!“ Alaba von Hoeneß-Rückzug überrascht
Fußball International

Newsletter