Fußballer des Jahres

Arnautovic selbstbewusst: „Es gibt keine Krise!“

Die vergangenen Wochen sind nicht gerade nach dem Geschmack von Marko Arnautovic verlaufen. Zunächst gab es Wirbel um einen letztlich geplatzten Transfer nach China, und dann wurde der „Krone“-Fußballer des Jahres immer wieder von Blessuren und Erkrankungen zurückgeworfen, weshalb er zweieinhalb Monate auf seinen ersten Einsatz in der Startformation von West Ham warten musste.

Bei seiner Rückkehr in die Stammelf am vergangenen Samstag im Heimspiel gegen Huddersfield wurde Arnautovic beim Stand von 1:3 unter Pfiffen des Publikums ausgetauscht, sein Klub gewann noch 4:3. Der Zuversicht des Wieners für die EM-Qualifikationspartien am Donnerstag in Wien gegen Polen und am Sonntag in Haifa gegen Israel tat dies keinen Abbruch. „Ich bin fit, ich bin happy“, sagte der 29-Jährige am Dienstag in Wien. Die Vorfreude auf die anstehenden Aufgaben war bei Arnautovic spürbar. „Die Nations League im letzten Jahr war auch etwas Wichtiges, aber ich würde ihr nicht das Ranking einer Quali geben.“ Die Gruppe mit Polen, Slowenien, Israel, Nordmazedonien und Lettland sei „machbar, doch Polen ist der Favorit in der Gruppe und auch alle anderen Mannschaften sind stark.“

Das ändert allerdings nichts am Optimismus des Premier-League-Legionärs, der gegen Polen in Ermangelung von Alternativen wohl an vorderster Front stürmen wird. „Wir wissen, dass wir gegen starke Gegner bestehen können. Jeder ist gut drauf und freut sich auf das Spiel.“ Arnautovic hat Respekt vor Polen - aber keinen allzu großen. „Ich bin keiner, der einen Gegner hoch lobt, ich schaue eher auf unsere Mannschaft. Es steht außer Frage, dass die Polen Top-Spieler in ihren Reihen haben, aber die haben wir auch“, betonte der 77-fache Internationale (20 Tore). Dass die ÖFB-Auswahl einige Ausfälle hinnehmen musste, lässt Arnautovic schon im Vorhinein nicht als Ausrede gelten. „Das ist Pech, aber ich denke, dass die Mannschaft, die hier ist, stark genug ist, sich zu beweisen.“ Das gilt auch für Arnautovic selbst, der angesichts der schwierigen Personalsituation in der Offensive noch mehr als Führungsspieler gefragt sein wird. „Doch ich spüre überhaupt keinen Druck. Ich werde auf dem Platz stehen und das Gleiche machen, was ich seit zehn Jahren im Nationalteam mache - alles geben.“

Geht es nach Arnautovic, wird man ihn noch ziemlich lange im ÖFB-Trikot sehen, auch wenn der 30. Geburtstag am 19. April naht. „Ibrahimovic hat einmal etwas Gutes gesagt: ‘Dein Alter steht auf dem Papier, aber nicht in deinem Körper‘“, sagte der baldige Jubilar und beteuerte: „Ich fühle mich noch immer fit und jung.“ Deshalb sei ein Karriereende noch nicht absehbar. „Ich spiele so lange, bis mein Körper sagt: ‘Marko, jetzt ist es vorbei.‘ Wenn ich mit 40 noch auf dem Platz stehe - super.“ Möglicherweise steht Arnautovic dann auf einem chinesischen Platz, in absehbarer Zukunft aber wird es laut dem Wiener nichts mit einem Wechsel nach Fernost. „Ich habe meinen Vertrag bei West Ham verlängert, das Thema ist entschieden. Ich bin glücklich, bei West Ham zu sein“, betonte Arnautovic.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten