19.03.2019 15:54 |

Millionen gefordert:

Im VW-Skandal ziehen 387 Kunden vor Gericht

Viel Staub wirbelt weiter der Abgasskandal des VW-Konzerns auf. Nun startete der Prozess für erboste Kunden aus dem Burgenland. In einer Sammelklage vertritt der Verein für Konsumenteninformation 387 Betroffene.

Der Zivilrechtsprozess in Eisenstadt ist eines von 16 Verfahren in Österreich. Die Sammelklagen richten sich gegen den Volkswagenkonzern, der bei Dieselmotoren der Marken VW, Audi, Seat und Skoda mittels manipulierter Software die Abgaswerte gesenkt hatte. 387 Burgenländer fordern Schadenersatz von 2,3 Millionen Euro.

„Offen ist, ob unsere Gerichte zuständig sind. Mit einer Entscheidung ist in zwei Monaten zu rechnen“, sagt Thomas Hirmke, Leiter fürs Recht im Verein für Konsumenteninformation. Einige Klienten reagierten bestürzt. Die Anwaltskanzlei von VW warf ihnen sogar vor, die Probleme erfunden zu haben.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International
Hier im Video
So frenetisch wurde Ribery in Florenz empfangen
Fußball International
Krankheitsvorbeugung?
Exotisches Superfood nicht überschätzen!
Gesund & Fit
Bundesliga kritisiert
Brügge darf Wochenendspiel verschieben, LASK nicht
Fußball International
Auf Jankos Spuren
Nächster Österreicher wechselt nach Australien!
Fußball International
Irina verzaubert Fans
Sexy Freestylerin zieht während Trick Bluse aus
Fußball International
Burgenland Wetter
18° / 21°
leichter Regen
20° / 23°
leichter Regen
18° / 21°
Regen
19° / 22°
Regen
19° / 21°
bedeckt

Newsletter