Mo, 25. März 2019
14.03.2019 09:34

Rund 10 Kilometer lang

Containerschiff gesunken: Ölteppich vor Frankreich

Vor der französischen Atlantikküste hat sich nach dem Untergang des am Montag in Brand geratenen Containerschiffs Grande America ein kilometerlanger Ölteppich gebildet. Dieser sei rund zehn Kilometer lang und etwa einen Kilometer breit, berichtete die zuständige Meerespräfektur in Brest. Die See sei sehr bewegt, Wellen erreichten eine Höhe von bis zu sechs Metern, hieß es.

Ein Spezialschiff zur Bekämpfung von Meeresverschmutzung wurde für Donnerstagfrüh erwartet. Auch die Europäische Agentur für die Seesicherheit sei eingeschaltet worden, heißt es.

Der aus Hamburg kommende und unter italienischer Flagge fahrende Frachter war am Montag in Brand geraten und schließlich am Dienstag rund 330 Kilometer von der französischen Küste entfernt in der Biskaya gesunken. Die 27 Menschen an Bord des Schiffes, das auf dem Weg nach Casablanca in Marokko war, wurden vom britischen Kriegsschiff HMS Argyll gerettet.

Video: Kriegsschiff rettet Crew der Grande America

Container mit Gefahrengut an Bord
Das Schiff hatte Gefahrgut an Bord. Der Inhalt von 45 Containern werde als gefährlich eingestuft, hatte die Meerespräfektur zuvor mitgeteilt. Außerdem hatte die Grande America rund 2200 Tonnen Schweröl an Bord, wie der Sender Franceinfo berichtete. Das 214 Meter lange Schiff, das auch rund 2000 Fahrzeuge transportierte, hatte zuletzt starke Schlagseite gehabt.

Ölteppich könnte Küste am Sonntag erreichen
Der im Atlantik treibende Ölteppich könnte nach Einschätzung von Frankreichs Umweltminister François de Rugy von der Biskaya aus bereits am Sonntag oder Montag die Küste erreichen. „Wir sind mit einer Ölverschmutzung konfrontiert, die früher oder später unsere Küsten erreichen wird“, sagte er am Donnerstag dem Sender Public Sénat. Von einem Flugzeug aus soll beobachtet werden, wohin das Öl treibe.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
EM-Qualifikation
Portugal nur 1:1 ++Sorge um verletzten Ronaldo
Fußball International
Spiel lange offen
Österreichs U21 unterliegt Spanien in EM-Test 0:3!
Fußball International
Mächtiger Seitenhieb
Klinsmann: „Herzog der Richtige“ für den ÖFB!
Fußball International
Nach 2:4 in Israel
Foda will nach Schockpleite erst mal Ruhe bewahren
Fußball International
Vorfall veröffentlicht
Berufsfahrer als „Fluchthelfer“ missbraucht
Oberösterreich
„Bis zum Rücken“
„Oranje“-Coach Koeman reißt gegen DFB-Elf die Hose
Fußball International

Newsletter