14.03.2019 08:00 |

Wahlkampf

Kanzler wagt sich heute nach Lehen

Um 10 Uhr wird das Team des Interspars in Lehen heute seinen prominentesten „Kunden“ empfangen. Sebastian Kurz wird sich mit Bürgermeister Harald Preuner eine halbe Stunde lang in und vor dem Supermarkt unter das Wählervolk mischen. Eine tiefrote Hochburg ist der Stadtteil seit dem Sonntag nicht mehr.

Preuner will den Besuch des Kanzlers heute in Lehen als Wertschätzung für das ÖVP-Team und vor allem als Signal an die dortigen Bürger verstanden wissen: „Wir haben den Stadtteil nicht vergessen.“ Am vergangenen Sonntag gewann die Volkspartei in der roten Hochburg mehr als 20 Prozent und kam bis auf 172 Stimmen an die SPÖ heran.

Diese empfindet den Auftritt des Kanzlers und Stadtchefs beim Interspar als Affront: „Wenn jetzt der Harry Preuner zum ersten Mal in Lehen auftaucht, dann muss man das als Provokation auffassen“, sagt der rote Stadtparteichef Michael Wanner.

SPÖ macht gleichzeitig Werbung für Auinger

Die SPÖ kontert mit einer eigenen Verteil-Aktion: Bis zu acht Mitglieder der drei Sektionen in Lehen werden zwischen 9 und 11 Uhr rote Einkaufstaschen, Feuerzeuge und Flugzettel verteilen. Offiziell ist das natürlich keine Reaktion auf den Kurz-Besuch, sondern schon von langer Hand geplant gewesen. Bürgermeister-Kandidat Bernhard Auinger wird selbst nicht in Lehen dabei sein – er kämpft zeitgleich auf der Schranne um Stimmen und wird wohl einiges in Sachen Neutor zu hören bekommen.

Eine halbe Stunde lang mischen sich Kurz und Preuner in Lehen unter das Wahlvolk. Dann geht es flugs weiter in die Stieglbrauerei, wo der Kanzler die versammelten Mitarbeiter treffen wird. Der Termin wird bis Mittag dauern. Bereits um 14 Uhr hat Kurz dann einen Auftritt in Niederösterreich.

Wolfgang Fürweger
Wolfgang Fürweger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vergewaltigung?
Enthüllung! Cristiano Ronaldo zahlte Schweigegeld
Fußball International
1. Titel verspielt
Marko Arnautovic scheitert im China-Cup-Halbfinale
Fußball International
Verdacht der Täuschung
Nächste Razzia: Anwalt im Visier der Soko Ibiza
Österreich
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich
Juventus „baggert“
Zaubert Neymar bald an Cristiano Ronaldos Seite?
Fußball International

Newsletter