07.06.2004 15:07 |

Impotent vom Mars

Kosmonaut: Marsflüge machen zeugungsunfähig

Wer schon mal mit dem Gedanken gespielt hat, auf den Mars zu fliegen, der sollte sich zuerst folgendes anhören: Der russische Kosmonauten und Mediziner Waleri Poljakow ist der Ansicht, dass den Raumfahrern bei künftigen Langzeitraumflügen zum Mars die Zeugungsunfähigkeit droht.
Die jahrelange Weltraumstrahlung, der Kalziummangelund der Muskelschwund drohten die Sexualfunktionen zu zerstören,sagte Poljakow in Moskau. Dort erörterten Wissenschaftlerauf einer Konferenz die zu erwartenden medizinischen Problemevon Langzeitmissionen im All.
 
"Die reproduktive Funktion des Menschen wird aufFlügen zum Mars und zurück vollständig verlorengehen", erklärte der Kosmonaut, der den Weltrekord fürden längsten Weltraumflug mit 438 Tagen hält.
 
Poljakow redete allerdings nicht von einer präventivenSterilisierung künftiger Raumfahrer. Zum Mars sollten erfahreneKosmonauten mit abgeschlossener Familienplanung fliegen, schluger vor. "Ich bin 62, und meine Frau lässt mich fliegen, weilsie mich sowieso nicht zurückhalten kann", sagte Poljakownach Medienberichten. Er war in den 1990er Jahren im All.
 
Zur Vorbereitung auf mögliche Mars-Flügeplanen russische Wissenschaftler ein Langzeitexperiment ab 2005.Sie wollen potenzielle Raumfahrer länger als ein Jahr ineiner Spezialkammer in Moskau isolieren, um die psychischen undmedizinischen Auswirkungen der Flüge zu erforschen.
Samstag, 12. Juni 2021
Wetter Symbol