Türsteher schlugen zu

Unbeteiligter (27) bei „Aussprache“ verprügelt

Schon wieder gibt’s Wirbel rund um die Problemdisco „Feeling“ in Wels. Dieses Mal prügelten sechs Türsteher bei einer „Aussprache“ nach einem Konflikt in der Disco einen Unbeteiligten - und hatten sogar einen Totschläger mit dabei!

In der Nacht zum Sonntag hatte es im „Feeling“ einen Streit zwischen einem Serben (22) und einem Türsteher gegeben. Man beschloss, den Disput am Abend in der Welser Innenstadt mit einer „Aussprache“ zu bereinigen. Der Türsteher kam mit Verstärkung – er war mit fünf Kollegen im Alter von 22 bis 37 Jahren vor Ort.

Umzingelt und zugeschlagen
Auch der 22-Jährige wollte nicht alleine kommen, hatte einen Freund (27) aus Thalheim bei Wels angerufen. Der war früher da als der 22-Jährige, und ihm bereiteten die Türsteher gleich einen heißen Empfang: Sie umzingelten ihn in der belebten Innenstadt und schlugen zu. Als Polizisten eintrafen, versuchten die Schläger zu flüchten, wurden aber festgenommen - einer hatte einen Totschläger dabei. Sie streiten alles ab, obwohl der Angriff auf Kameras festgehalten wurde.

Markus Schütz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 06. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.