Zwei Flüsse betroffen

120 Helfer kämpften gegen kilometerlangen Ölfilm

Ein mehr als 20 Kilometer langer Ölfilm auf den Flüssen Ager und Traun hat am Dienstag elf Feuerwehren mit etwa 120 Helfern über Stunden auf Trab gehalten. Der Großeinsatz lief zwischen Rüstorf und Wels.

Das Öl dürfte im Bereich eines Betriebsgeländes in Rüstorf ausgetreten sein. „Geruchsmäßig und optisch war es deutlich erkennbar“, sagt Bezirksfeuerwehrchef Johann Gasperlmair. Das Öl breitete sich von der Ager in die Traun aus. Tiere sollen laut Sachverständigen nicht geschädigt worden sein.

Große Ölsperren errichtet
Beim Kraftwerk Lambach, in Wels und zwischen Marchtrenk und Kappern wurden jeweils große Ölsperren errichtet. Feuerwehrleute saugten den Ölfilm von der Wasseroberfläche ab.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen