Do, 21. Februar 2019
03.02.2019 06:00

Gammelfleisch in Polen

So sicher sind unsere Schnitzel und Steaks

Ein Fleischskandal sorgt derzeit in Europa für Schlagzeilen. Wie berichtet (siehe auch Video oben), wurden im Nordosten Polens kranke Rinder geschlachtet, die vergammelte Ware wurde tonnenweise in mindestens zwölf andere EU-Länder exportiert. Österreich ist nicht betroffen, heißt es aus dem Gesundheitsministerium.

Da könnte einem doch glatt das Sonntags-Schnitzel oder der Tafelspitz im Hals stecken bleiben. Von einem Schlachthof in Polen aus gelangte in diesem Fall Fleisch von kranken Rindern in die Warenkette. Knapp die Hälfte aller EU-Staaten - von Spanien bis Lettland, von Frankreich bis Rumänien - soll betroffen sein.

Journalist ließ sich in Schlachthof einschleusen
Die Kommission in Brüssel kündigte eine Untersuchung an. Den Stein ins Rollen gebracht hat ein polnischer Journalist, der sich als Arbeiter in den Schlachthof einschleusen ließ und über die dortigen Praktiken berichtete. So sollen die sterbenskranken Tiere - meist in der Nacht fernab von jeglicher tierärztlicher Kontrolle - geschlachtet, verpackt, als unbedenklich eingestuft und exportiert worden sein.

Hier können Sie den Bericht von TVN24 nachsehen. Achtung, der Beitrag enthält verstörende Aufnahmen!

Diseased meat for human consumption. Watch the full report by "Superwizjer" TVN

Poland produces about 560,000 tonnes of beef a year, with 85 percent exported to countries including Britain, Spain, Italy and Germany. Consumer concerns about food safety have increased after an undercover reporter from "Superwizjer" TVN got a job in a slaughterhouse in an undisclosed area in Poland's Masovian region where he was ordered to kill cows and butcher their meat.

Österreich nicht betroffen
Die gute Nachricht aus heimischer Sicht: Es gibt keine Hinweise, dass vergammelte Ware nach Österreich gelangt ist, heißt es dazu aus dem Gesundheits- und Konsumentenschutzministerium. Zwar sind die Kontrollsysteme EU-weit ähnlich, „in Österreich ist das Netz aber besonders engmaschig“, so Dr. Ulrich Herzog, Chef-Veterinär des Landes und im Ministerium für Lebensmittelsicherheit zuständig. Aber: „In Polen handelt es sich augenscheinlich um einen Betrugsfall - gegen diese kriminelle Energie gibt es oftmals kein wirksames Mittel.“

Tierschützer üben Kritik am industriellen System
Angesichts des sich ausweitenden Skandals packt jetzt Bauernbund-Präsident Georg Strasser die Gelegenheit am Schopf und legt für seine Mitglieder die Hand ins Feuer: „Wer ganz auf der sicheren Seite sein will, greift eben zu heimischen Lebensmitteln.“

Betrugsfall hin oder her - die Tierschutzorganisation Vier Pfoten prangert das System der industriellen Tierhaltung insgesamt an: Im EU-Raum seien die Kontrollen viel zu schwach.

Oliver Papacek und Mark Perry, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Champions League
2:0! Atletico Madrid schockt Ronaldos Juventus
Fußball International
Champions League
3:2! ManCity wankt bei Schalke, fällt aber nicht!
Fußball International
Europa League
FC Sevilla zieht gegen Lazio ins Achtelfinale ein!
Fußball International
EU-Parlament stimmt ab
Lkw-Abbiegeassistenten kommen schon ab 2021!
Österreich
Didi Kühbauer im VIDEO
Rapid bei Inter: „Das Unmögliche möglich machen“
Fußball International
Nordische Ski-WM
Exotische Note in der Langlauf-Qualifikation
Nordische Ski-WM
Nordische Ski-WM
FIS-Chef Kasper glaubt an sehr gute Seefeld-WM
Nordische Ski-WM
Radsport-Höhepunkt
Tour de France 2021 startet in Kopenhagen
Sport-Mix
Golfer-„Kommandant“
Steve Stricker Kapitän des US-Ryder-Cup-Teams
Sport-Mix
Liquiditätsprobleme
Betreiber von 56 Asylquartieren in NÖ pleite
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.