15.12.2018 19:51 |

Drei Frauen attackiert

Nürnberger Messerstecher geht der Polizei ins Netz

Nürnberg kann hoffentlich wieder aufatmen: Die Polizei hat nach dem blutigen Messerangriff auf drei Frauen am Donnerstagabend jetzt einen Tatverdächtigen festgenommen. Der 38-jährige Mann gilt als dringend tatverdächtig und sitzt in Untersuchungshaft, wie die Behörden auf Twitter bestätigten.

Der Mann sei „in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth aufgrund eines DNA-Abgleichs als dringend tatverdächtig festgenommen“ worden. Nähere Einzelheiten sollen am Sonntag um 12.30 Uhr bei einer Pressekonferenz in Nürnberg mitgeteilt werden. Den Angaben zufolge nimmt daran auch der bayerische Innenminister Joachim Herrmann teil.

Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich um einen Deutschen. Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund haben die Behörden nicht. Und, auch soviel ist klar: Der Täter und die Frauen kannten sich nicht. „Es gab keinerlei Vorbeziehung zwischen den Opfern und dem dringend Tatverdächtigen“, sagte Polizeisprecherin Elke Schönwald am Samstagabend.

Polizei bedankt sich bei Bevölkerung für „Vielzahl an Hinweisen“
Die drei Frauen waren am Donnerstagabend binnen weniger Stunden an nah beieinander liegenden Tatorten niedergestochen und schwer verletzt worden. Die Polizei hatte seither mit einer 40-köpfigen Sonderkommission nach dem Täter gesucht und Zeugen aufgefordert, sich zu melden. Sie bedankte sich am Samstag bei der Bevölkerung für die „Vielzahl an eingegangenen Hinweisen“.

Die Polizei ging von Anfang an von einem Einzeltäter aus. „Es gibt keine Vorgeschichte, keinen Streit. Die Angriffe erfolgten unvermittelt“, sagt der leitende Kriminaldirektor, Thilo Bachmann, bereits am Freitag. Er bezeichnet die Vorgehensweise als „ungewöhnlich“: „Es gibt kein erkennbares Motiv.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Enttäuschung am Ende
Maradona jubelt bei seinem Debüt - aber nur kurz!
Fußball International
Krisen-„Veilchen“
0:3! Austria geht bei hungrigen WAC-„Wölfen“ unter
Fußball National
Premier League
Arsenal verspielt 2:0 gegen Schlusslicht Watford!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Schalke 04 nach 5:1 in Paderborn auf Platz sechs!
Fußball International
Primera Division
Wöbers Ex-Klub Sevilla ist neuer Tabellenführer!
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter