10.000€ „Schaden“

47-Jähriger täuschte Diebstahl in Steyregg vor

Am 12. November gegen 18 Uhr kam es vor einem Lokal in Steyregg zu einem vermeintlichen Überfall. Der unbekannte Täter näherte sich von hinten, stahl rund 10.000 Euro aus einer Tasche und flüchtete mit einem PKW.

Obwohl man den Täter nicht ausfindig machen konnte, gilt die Suche als beendet. Der Überfall fand nämlich gar nie statt. Das 47-jährige „Opfer“ aus Pregarten gestand nun kleinlaut, dass er das Geld anderweitig ausgegeben hatte. Wo genau, will der Schwindler nicht sagen. Er hoffte, dass die Versicherung zahlt. Nun hat er mit einer Anzeige zu rechnen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kandidatur „schwierig“
Hofer: Ohne Freispruch kein Strache-Comeback
Politik
Große Ambitionen
Coutinho: Ziel ist der Gewinn der Champions League
Fußball International
Heiß begehrt
FIFA-Rekord: Zehn Bewerber für Frauen-WM 2023
Fußball International

Newsletter