Fr, 22. Februar 2019
21.11.2018 06:52

Neustart:

Katzenjammer im „Maneki Neko“

Yao Yao Hu gibt sich nach Startproblemen in seinem Lokal einsichtig und passt seine Asia-Kost dem europäischen Geschmack an.

Die japanische Winkekatze „Maneki Neko“ hat Yao Yao Hu alles andere als Glück gebracht.

Zunächst musste er für sein gleichnamiges Lokal in der Kaigasse ein Jahr lang für alle Genehmigungen ausharren und ließ sogar eine Lüftung, die einen Düsenjet zum Abheben bringen könnte, einbauen. Und jetzt blieben ihm auch noch die Gäste aus.

„Wir mussten die monatliche Miete von 4000 Euro begleichen und haben, um keine Kosten zu verlieren, letzten Juni etwas überstürzt aufgesperrt. Meine Idee, asiatische Kost in Top-Qualität zu leistbaren Preisen zu offerieren, war noch nicht ganz ausgereift. Und die Salzburger anscheinend für einen Streetfood-Laden, wie er in anderen Ländern längst an jeder Ecke steht, noch nicht bereit“, gibt sich Hu einsichtig und hat nun seine Asia-Kost dem europäischen Geschmack leicht angepasst.

Und so kommt nun die Ente ohne Knochen daher, und die Baos (Teigtaschen gefüllt mit Huhn, Rind oder Garnelen) werden schön saftig mit verschiedenen Dips und Saucen serviert. Auch das gemeinsame dinieren will er in seinem Restaurant forcieren.

„Ich hab’ für Gruppen und Familien den sogenannte ,Hot Pot’ mit diversen Gerichten kreiert. Hier soll wie an Großmutters Küchentisch jeder ganz unbeschwert zulangen und miteinander kommunizieren“, betont der Gastronom, der zusätzlich jede Woche vier neue Gerichte vom Wok bis zum Heilbutt anbietet. Diese können zukünftig per „Icons“ - kleine Symbole, die Huhn & Co abbilden und vom Hausherren persönlich designt wurden - beim Personal bestellt werden.

Na, wenn es da nicht wiederum zu Missverständnissen kommt? Wie auch immer! Der Unternehmer wird’s schon wissen. Schließlich kocht er die Liebhaber der asiatischen Küche neben dem „Maneki Neko“ auch schon seit Jahren in seinem Restaurant „Bangkok“ sowie dem „Yao Yao“ im Europark ein. Und dort geht sein Konzept, wie man weiß, voll auf.

Tina Laske
Tina Laske

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Konferenz am Dienstag
Streit um TV-Rechte: Rapid und Sturm wehren sich!
Fußball National
„Voll im Soll“
Marcel Hirscher lässt Bansko-Super-G aus
Wintersport
Peter Westenthaler:
„In Haft hört man einfach auf zu funktionieren“
Video Show Krone-Talk
Es geht wieder los!
LIVE: LASK und Austria eröffnen Frühjahrssaison
Fußball National
EL-Achtelfinale
„Richtiger Brocken!“ Salzburg prallt auf Topklub
Fußball International
Kein Verbrechen
Leichen in Fluss: Tote als Ehepaar identifiziert
Niederösterreich
Das Sportstudio
Hirscher stark, ÖSV-Asse verletzt und Salzburg-Los
Video Show Sport-Studio

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.