19.11.2018 12:19 |

Kinderpornos gehortet

FBI-Hinweis: Pädophiler (21) in Wien festgenommen

Durch einen Hinweis des FBI ist es der Wiener Polizei gelungen, einen 21 Jahre alten Pädophilen festzunehmen. Der Verdächtige - ein in Syrien geborener Staatenloser - hatte kinderpornografisches Material in seinem Besitz und soll dieses unter anderem via Facebook verbreitet haben. Dass Kinderpornos in Österreich verboten sind, will der 21-Jährige nicht gewusst haben …

Die US-Behörden traten mit der heimischen Polizei in Kontakt, nachdem sie bemerkt hatten, dass in Wien jemand auf einschlägige Kinderporno-Seiten zugegriffen habe, wie es am Montag hieß.

Die Vorwürfe gegen den 21-Jährigen - er wurde in Syrien geboren und lebt als Staatenloser in einer Wohnung am Arthaberplatz im Bezirk Favoriten - wiegen schwer. Er soll im Besitz von kinderpornografischem Material gewesen sein und dieses weiterverbreitet haben - unter anderem über soziale Kanäle wie Facebook.

Am Samstag statteten die Beamten dem mutmaßlichen Täter an seiner Wohnadresse einen Besuch ab. Der 21-Jährige wurde festgenommen, zahlreiche Speichermedien wurden sichergestellt.

Tiroler in Thailand verhaftet
Indes sorgt auch ein 66-jähriger Tiroler im Ausland für schockierende Schlagzeilen: Gegen den 66-Jährigen wird in Thailand wegen des mutmaßlichen Besitzes von Kinderpornos ermittelt. Er befindet sich in Haft, ihm drohen mindestens fünf Jahre im thailändischen Gefängnis sowie eine Geldstrafe.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. März 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter