11.11.2018 21:14 |

49 Jahre danach

Gestohlener Puch 500 tauchte in der Drau auf!

Kärnten ging unter und ein verschollener Puch 500 tauchte in der Drau auf. Oldtimer-Experte Wolfgang Jester sicherte sich nun das alte Schmuckstück.

49 Jahre ist es her, dass ein Autodieb den Puch 500 Baujahr 1969 von Sophie Magnet stahl und ihn daraufhin in der Drau versenkte. „Nun ist das Auto wieder da!“, jubelt Wolfgang Jester aus Berg im Drautal. Doch es gab ein Problem: Der 49 Jahre alte Wagen war bei der unsachgemäßen Bergung in zwei Teile gerissen worden und drohte neuerlich unter Wasser zu geraten, wenn der Stausee nach dem Hochwasser wieder aufgefüllt wird.

„Ich versprach der Eigentümerin, dass sie keine Kosten und Probleme befürchten müsse und nach heißen Verhandlungen verkaufte sie mir den Puch“, so der Oldtimer-Experte. Die Bergung selbst übertrug Jester dem Abschleppprofi Gerald Tafner von Tafrent.

Wie es nun mit dem Puch weitergeht? Die ganze Story erscheint am Montag in der „Kärntner Krone“!

Hannes Wallner
Hannes Wallner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter