Nach Disco-Unfall:

Taxler war gesuchter Fahrerflüchtiger

Geklärt ist der Fahrerfluchtunfall um einen überfahrenen 24-jährigen Discogast in Regau. Die Polizei konnte einen Taxler (31) ausforschen, dessen Bus Beschädigungen aufweist und der auch zugibt, am Unfallort gewesen zu sein, den Crash aber nicht bemerkt haben will.

Der Taxler (31) wollte gerade zur Disco fahren, schaute auf den Tacho und bemerkte, dass irgendetwas auf der Straße liegt. Er verriss den Bus und sah nach, was los war.

Zwei Taxler schlugen Alarm
Der Taxifahrer bemerkte den Burschen (24), lief zum Bus zurück, um ihn an den Fahrbahnrand zu stellen. Dabei wählte er auch den Notruf, wobei die Rettung dem Anrufer sagte, dass bereits ein anderer Taxifahrer Alarm geschlagen hatte.

Spuren an Unterseite des Busses
Da meinte der 31-Jährige, er würde nicht mehr gebraucht, sah auch am Bus keine Beschädigung und fuhr weiter. Jetzt forschte ihn die Polizei aus und fand an der Unterseite des Busses die Spuren des Unfalls. Der Taxler gab an, nicht bemerkt zu haben, dass er den 24-Jährigen überfahren hatte.

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter