15.01.2010 09:12 |

Oranger Streit

BZÖ: "Legitimer Vorstand" in Wien verabschiedet sich

Neue Streitigkeiten beim immer wieder von Querelen geschüttelten Wiener BZÖ: Der nach eigenen Angaben "legitime Vorstand" der Landesorganisation hat einstimmig seinen Parteiaustritt beschlossen, gab Hans-Jörg Schimanek, einziger oranger Bezirksrat und ehemals glückloser Landtagsspitzenkandidat des Bündnisses, bekannt. Allerdings gibt es noch die verfeindete BZÖ-Wien-Gruppe um Michael Tscharnutter, auf die sich auch das Bundes-BZÖ beruft.

Es sei einstimmig beschlossen worden, "dass wir mit sofortiger Wirkung dem BZÖ-Wien 'Adieu' sagen", so Schimanek (im Bild beim Wahlkämpfen im Oktober 2005) am Donnerstagabend. Bei der Vorstandssitzung seien neun von zwölf Mitgliedern anwesend gewesen, die Zustimmung der anderen sei telefonisch eingeholt worden. Als Grund nannte Schimanek das Zerwürfnis zwischen Bundes-BZÖ und den Freiheitlichen in Kärnten.

Er selbst sei immer für den Zusammenschluss des dritten Lagers gewesen: "Der Bevölkerung graust vor solchen Dingen. Es ist höchste Zeit, dass sich die Rechte in Österreich wieder zusammenschließt und eine ordentliche Politik macht."

Stets heftige Streitigkeiten in Wien
Der am 23. März 1940 in Wien geborene frühere ORF-Journalist, der zwischen 1998 und 2000 auch als FPÖ-Landesobmann in Niederösterreich fungierte, war 2008 nach internen Streitigkeiten aus dem BZÖ ausgeschlossen worden. Der Bezirksrat hatte den Rauswurf dann beim Parteigericht bekämpft, dessen Beschluss vom damaligen Vorstand aber nicht anerkannt wurde. Parteigründer Jörg Haider holte ihn zurück und versuchte die Landespartei wieder zu versöhnen, was aber nicht wirklich gelang.

Schimaneks erklärte Feindbilder blieben Peter Westenthaler und Ewald Stadler, BZÖ-Chef Josef Bucher sei "in Geiselhaft von diesen Herrschaften". Diese seien nur am Erhalt ihrer Positionen und "Pfründe" interessiert, sagte er.

Bundes-BZÖ: "Schimanek nicht Mitglied des Wiener BZÖ"
Das Bundes-BZÖ hat die Bekanntgabe des Parteiaustritts des "legitimen" Wiener Bündnisvorstands mit der Bemerkung quittiert, dass Bezirksrat Hans-Jörg Schimanek gar nicht Mitglied des Wiener BZÖ sei. Seine Aussagen hätten daher auch nichts mit dem BZÖ zu tun. Es gebe eine gewählte Führungsspitze mit Michael Tscharnutter als Bündnisobmann, hieß am Donnerstagabend.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol