04.11.2018 19:39 |

Bei Verkehrskontrolle

Cannabisgeruch im Auto: Junger Lenker fliegt auf!

Eine gute Nase hatten Beamte der Polizeidienststelle Obervellach:  Bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle am Samstagabend konnten die Polizisten starken Cannabisgeruch aus dem Fahrzeug eines 20-jährigen Grazers wahrnehmen. Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnte der junge Mann als Besitzer einer Plantage überführt werden.

Als der 20-Jährige auf den Besitz von illegalen Drogen angesprochen wurde, händigte der Grazer den Beamten zirka zwei Gramm Cannabiskraut aus.

Aber das war noch nicht alles: Im Auto, welches auf seine Oma zugelassen ist, wurde weiteres Kraut gefunden. Insgesamt stellten die Beamten in einer Box im Kofferraum sechs Gläser und zwölf Säckchen Haschischkraut in der Gesamtmenge von zirka 150 Gramm sicher. In der Mittelkonsole waren zudem drei Bündel Bargeld in der Höhe von insgesamt 13.450 Euro gelagert.

Hausdurchsuchung
„Es besteht der Verdacht, dass der 20-Jährige illegale Suchtmittel von Graz nach Kärnten geliefert hat“, schildert ein Polizist. Im Zuge einer Hausdurchsuchung kam heraus, dass der Mann im Zeitraum von April bis September eine Outdoorplantage mit fünf Cannabispflanzen betrieben hatte.

Der 20-Jährige ist allerdings kaum geständig. Die Ermittlungen laufen.

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter