21.10.2018 14:07 |

Cobra-Einsatz

Frau (20) in Zell am See getötet: Täter flüchtig

In einem Mehrparteienhaus in Zell am See ist am Samstagabend eine 20-jährige Pinzgauerin angeschossen und getötet worden. Die junge Frau wurde offenbar von mehreren Schüssen in den Oberkörper getroffen und brach blutüberströmt im Stiegenhaus des Gebäudes zusammen. „Der Täter ist flüchtig“, sagte Polizeisprecherin Verena Rainer. Die Hintergründe der Tat sind Gegenstand von Ermittlungen. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Um 21.30 Uhr ging der Notruf bei der Polizei ein“, berichtete Rainer weiter. „Hausbewohner haben Hilfeschreie gehört und die Frau dann blutüberströmt im Stiegenhaus aufgefunden.“ Daraufhin wurden die Einsatzkräfte verständigt. Die 20-Jährige hatte in dem Haus in Zell am See gewohnt.

Cobra im Einsatz
Das Einsatzkommando Cobra, das Landeskriminalamt und Polizeihundeführer durchsuchten bei ihrer Ankunft das Wohnhaus nach dem Täter, jedoch vergeblich. Am Tatort konnten Patronenhülsen und Projektile sichergestellt werden. Das Opfer war mehrfach in den Oberkörper getroffen worden, hieß es. Eine Waffe wurde nicht gefunden. „Der Täter dürfte sie mitgenommen haben“, so die Sprecherin weiter.

Fahndung nach Täter
Die Fahndung nach dem Täter läuft weiter auf Hochtouren. Unterdessen prüft die Polizei das „persönliche Umfeld der Getöteten“, befragte etwa Nachbarn der 20-Jährigen und die Familie der Toten. Ob es sich um eine Beziehungstat handelt, konnten die Ermittler vorerst nicht sagen. „Es gibt noch keine Hinweise auf das Motiv“, so Rainer. Die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion der Leiche angeordnet.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 17. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)