Mi, 12. Dezember 2018

Bulgarin verzweifelt

11.10.2018 16:21

Mordfall Marinowa: „Mein Sohn hat gestanden“

Im Fall der ermordeten bulgarischen TV-Journalistin Viktoria Marinowa hat der in Deutschland festgenommene 20-Jährige die Tat nach Angaben seiner Mutter gestanden. „Er gab zu, dass er es getan hat, als er betrunken war und stark unter Drogen stand“, sagte die Frau am Donnerstag einem bulgarischen TV-Sender.

„Er gestand und fing vor mir an zu weinen. So ist er nicht, ich kann es nicht fassen“, erklärte Nadeschda Krassimirowa Reportern des Fernsehsenders Nova. Das Gespräch wurde in Deutschland aufgezeichnet, wo die Frau wohnt. Weder die deutschen noch die bulgarischen Behörden nahmen bisher zu ihren Aussagen Stellung.

Überfallen, geschlagen, vergewaltigt und erstickt
Der festgenommene 20-jährige Bulgare Severin Krassimirov stammt nach Angaben der bulgarischen Behörden aus der nordbulgarischen Stadt Russe und wohnt in der Nähe des Parks, in dem die 30-jährige Marinowa überfallen, geschlagen, vergewaltigt und erstickt wurde. Der junge Mann habe am Samstag Bulgarien verlassen und sei am Dienstagabend in Stade bei Hamburg festgenommen worden.

Behörden vermuten sexuell motivierten Überfall
Die bulgarische Staatsanwaltschaft hat ihn in Abwesenheit der Vergewaltigung und des Mordes angeklagt. Sie fordert seine Auslieferung. Ob ein Zusammenhang zwischen der Tat und der Arbeit der Journalistin besteht, ließen die Behörden weiterhin offen. Sie erklärten allerdings erneut, alle Indizien deuteten darauf hin, dass es sich um einen spontanen, sexuell motivierten Überfall gehandelt habe. Marinowa hatte über einen mutmaßlichen Korruptionsfall berichtet, in dem es um Missbrauch von EU-Mitteln gehen soll.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach Skandal-Interview
Neo-Real-Trainer reagiert auf Ronaldos Worte!
Fußball International
Tierhilfe Horsearound
Ein Stall für Esel und Pferde in Not
Tierecke
„Der Bachelor“
Wow! So sexy sind die ersten Kandidatinnen
Video Stars & Society
Bayern-Chaos:
Felsenfest! Hitzfeld steht hinter Hoeneß und Kovac
Fußball International
Champions League
Barcelona stellt 16 Jahre alten Bayern-Rekord ein
Fußball International
Das Sportstudio
Liverpools Held, Rapids Krammer und „Dosen-Duell“
Video Show Sport-Studio

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.