So, 21. Oktober 2018

Toro-Rosso-Pilot

01.10.2018 13:32

Sotschi-Schreck: Gasly von Teil am Helm getroffen

Während Red-Bull-Pilot Max Verstappen als einer der „Sieger“ des Formel-1-Rennens in Sotschi gefeiert wird, lief es für die ebenfalls ganz hinten gestarteten Toro Rossos weniger gut. Das Zweier-Team von Dietrich Mateschitz verzeichnete eigenartige Bremsprobleme, was zu Ausfällen für Pierre Gasly und Brendon Hartley führte.

Gasly hatte davor Riesenglück gehabt, als ihn ein abgebrochener Karbonteil vom Auto Ricciardos trotz Halo-Kopfschutz am Helmvisier getroffen hatte. Glücklicherweise passierte das an einer nicht so schnellen Stelle.

„Daniel hat ein Karbonteil verloren, das genau auf mein Visier traf“, erklärte der Franzose. „Das war wirklich sehr beängstigend.“ Glück im Unglück für den 22-Jährigen. "Als ich es kommen sah, dachte ich, es würde durch das Visier und geradewegs in mein Auge gehen", so Gasly.

Glanzrennen am 21. Geburtstag von Verstappen
Verstappen hingegen ist einer der „Sieger“ des Russland-Rennens gewesen. Ausgerechnet an seinem 21. Geburtstag sorgte er mit seiner Aufholjagd vom 19. auf den fünften Platz für Aufsehen, zudem lag er von der 19. bis zur 43. von insgesamt 53 Runden sogar in Führung. „Das war eine sehr gute Geburtstagfahrt“, lobte Teamchef Christian Horner seinen niederländischen Red-Bull-Piloten.

Verstappen sei schon einige „großartige Rennen“ gefahren, aber Sotschi sei das herausragendste für ihn seit langer Zeit gewesen, meinte Horner weiter. Der Lieblingsschüler von Motorsport-Konsulent Helmut Marko war wie der am Jahresende scheidende Teamkollege Daniel Ricciardo wegen neuer Motorenkomponenten in der Startaufstellung nach hinten versetzt worden und wurde am Ende erst vom obligatorischen Reifenwechsel zurückgeworfen. „Es lief für mich besser als erwartet, daher hoffe ich, dass es in den restlichen Rennen in dieser Saison auch besser als erwartet laufen wird“, meinte ein zufriedener Verstappen.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).