12.09.2018 17:38 |

Serie mit Fragezeichen

DTM hat laut Gerhard Berger „gesicherte Zukunft“

„Die Zukunft der DTM ist gesichert und alles läuft in eine gute Richtung!“ Gerhard Berger, seit dem Vorjahr als ITR-Vorsitzender verantwortlich für das Deutsche Tourenwagen Masters (DTM), ist trotz des bevorstehenden Ausstiegs von Mercedes zuversichtlich. Nach dem Übergangsjahr 2019 werde man den nächsten oder gar übernächsten Hersteller auf die Plattform bringen, versicherte Berger.

„Die wichtigste Aufgabe ist, den Ausstieg von Mercedes zu ersetzen“, sagte Berger am Mittwoch bei einem Medientermin in Wien und berichtete von „guten und intensiven Gesprächen im Hintergrund mit anderen Herstellern“. In erster Linie sei aber bereits 2020 im Gespräch. „2019 steht ja schon vor der Tür und ist aus dem Rohr.“ Positiv sei, dass BMW und Audi die attraktive Motorsport-Serie weiter sehr stark unterstützten. „Das sorgt für eine stabile Basis.“

Grundsätzlich laufe in der DTM alles gut. „Die vor 24 Monaten gesetzten Reglement-Schritte greifen, auch die Fahrer sind mehr im Mittelpunkt“, sagte Berger. „Die Dichte ist unglaublich.“ Schon nächstes Jahr werden die Autos 70 bis 80 PS mehr haben, die Aerodynamik wird weiter beschnitten. „Und damit für die Fahrer eine noch größere Challenge.“ Einen Riesenschritt nimmt die DTM auch in Richtung Internationalisierung vor. Dank nun gemeinsamem Reglement mit Japan wird man schon 2019 (zwei) gemeinsame Events in Europa und Japan machen können.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)