Di, 20. November 2018

Mysteriöse Umstände

02.09.2018 19:34

Instagram-Model (20) tot auf Jacht gefunden

Der mysteriöse Tod eines Instagram-Models stellt die Polizei derzeit vor viele Fragen. Der leblose Körper der 20-jährigen Sinead McNamara wurde am Donnerstag auf einer 140 Millionen Dollar teuren Jacht in Griechenland gefunden, auf der sie zuvor als Besatzungsmitglied gearbeitet hatte. Die Blondine ist auf Instagram für ihre tollen Reisefotos bekannt und stellte auch regelmäßig Videos von ihren Ausflügen ins Netz - siehe oben.

Die Australierin startete gerade in ihren Urlaub, nachdem sie vier Monate lang auf der Superjacht namens Mayan Queen arbeitete, die der mexikanische Unternehmer Alberto Bailleres mietete. Laut lokalen Medien verließ Bailleres bereits am Dienstag das Schiff und ließ die Besatzung alleine. Zwei Tage später wurde der leblose Körper des Models auf dem Heck des Bootes gefunden. 

Starb auf dem Weg ins Krankenhaus
Von den tragischen Umständen, unter denen das Model ums Leben, ist bisher wenig bekannt. Lokale Berichte deuten jedoch darauf hin, dass es sich womöglich um einen Bootsunfall handeln könnte. Zudem soll es Versuche gegeben haben, die junge Frau am Schiff wiederzubeleben, bevor sie auf dem Weg ins Krankenhaus starb.

Ermittlungen laufen
Was genau in den 48 Stunden nach dem Abgang des Milliardärs und vor McNamaras Tod passiert war, ist nun Gegenstand der Ermittlungen. Die Küstenwache von Kefalonia hat eine Untersuchung der Umstände zum Tod der 20-Jährigen sowie eine Autopsie angeordnet, berichtete eine Sprecherin der Polizei.

Die Luxusjacht sollte eigentlich samt Crew am Sonntag erneut in See stechen, wurde nun aber angewiesen, im Hafen von Argostoli anzudocken, bis die Detektive alle Besatzungsmitglieder befragt haben und die forensischen Untersuchungen am Schiff abgeschlossen sind.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.