Mi, 19. September 2018

Kamera filmte Szenen

24.08.2018 10:00

Moskau: Bewaffneter eröffnet Feuer auf Polizisten

„Ohne Grund“ hat ein Bewaffneter im Zentrum Moskaus das Feuer auf Polizisten eröffnet und einen Beamten verletzt. Die Beamten erwiderten das Feuer. Der Angreifer starb offenbar später im Spital. Eine Überwachungskamera filmte den Vorfall.

Der Mann schoss gegen 20 Uhr Ortszeit in der Nähe des Außenministeriums und Berichten zufolge direkt vor der kambodschanischen Botschaft „ohne Grund“ und im Vorbeigehen auf die Polizisten, teilte das russische Ermittlungskomitee mit. Die Beamten, von denen einer am Bein verletzt worden sei, hätten das Feuer erwidert. Der Angreifer sank, wie auch in dem Video zu sehen ist, zu Boden. Er starb Berichten zufolge später im Spital.

Wie es aus Polizeikreisen heißt, gehörten die angegriffenen Polizisten zu einer Spezialeinheit, die mit dem Schutz diplomatischer Einrichtungen in Russland beauftragt ist.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.