Mi, 19. September 2018

Geldregen ante portas

20.08.2018 09:06

Red Bull Salzburg verfolgt 100-Mio.-Euro Plan!

Geht alles gut, darf Red Bull Salzburg am Mittwoch in einer Woche nach dem Rückspiel gegen Roter Stern Belgrad den erstmaligen Einzug in die Champions League bejubeln. Damit würde der von Dietrich Mateschitz mit Red-Bull-„Zaster“ gesponserte Klub das im Jahr 2005 ausgegebene Ziel im elften Versuch endlich erreichen.

Der Aufstieg ins Konzert der Großen würde selbst bei den erhabenen Bullen-Verhältnissen für einen regelrechten Geldregen sorgen: Neben der Startprämie von 15,25 Millionen Euro winken dank Koeffizienten-Rangliste - Berechnungsgrundlage ist die UEFA-Zehnjahreswertung - wohl 8,8 Millionen oder sogar mehr. Dazu kommen Einnahmen aus dem Marktpool (292 Millionen liegen im Topf) sowie jene von drei wohl ausverkauften Heimspielen. Ein Einzug alleine könnte also gut und gerne 30 „Mille“ ins Budget einspielen. Ein Volltreffer!

Salzburg hat bei der Planung vor Saisonbeginn aber sicher noch weit saftigere Beträge im Hinterkopf gehabt. Sportboss Christoph Freund und Geschäftsführer Stephan Reiter ließen mit WM-Kicker Duje Caleta-Car (Marseille) und Valon Berisha (Lazio Rom) zwei Stammspieler ziehen. Legten sich aber bei allen weiteren abwanderungswilligen Leistungsträgern inklusive Trainer Marco Rose quer. Der Meistertitel heuer ist ja auch mit einem Fixticket für die Königsklasse 2019/20 gleichzusetzen. Somit auch mit weiteren 30 Millionen.

Und wenn Stefan Lainer, Amadou Haidara, Xaver Schlager, Diadie Samassekou und Co. bereits diesen Herbst in der Champions League schaulaufen, sind die nächsten Megatransfers wie jüngst bei Caleta-Car (17 Millionen Euro Ablöse) im zweistelligen Millionenbereich vorprogrammiert. Bevor Roter Stern Belgrad nicht bezwungen ist, sind das alles nur Zahlenspiele. Unmöglich ist es aber auch nicht, dass Ende August 2019, also in etwas mehr als einem Jahr, das Konto des Serienmeisters um 100 Millionen Euro schwerer ist…

Valentin Snobe, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.