28.04.2004 16:53 |

Schnecken-Alarm!

Suche nach gefährlichen Riesenschnecken

Amerikanische Gesundheitsbehörden suchen derzeit nach Schnecken so groß wie Männerhände. Fünf dieser Tiere sind in einer Volksschule in Wisconsin beschlagnahmt worden, wo sie als Unterrichts-Mittel gehalten worden waren. Nur: Die schleimigen Tiere sind sehr gefährlich.
Wie CNN berichtete, dürfen die sogenanntenGiant African Land Snails in den USA nicht gehalten werden undgelten als illegal. Die Riesenschnecken vermehren sich in warmenGebieten ruckzuck und fressen riesige Mengen von bis zu 500 verschiedenenPflanzen. Gefährlich für den Menschen: Ihre Schleimabsonderungenkönnen Meningitis übertragen.
 
Aus drei wurden 18.000
1966 hat dem Bericht nach ein in Miami lebender Jungedrei dieser Schnecken in die USA geschmuggelt. Seine Großmutterwollte die Tiere aber nicht im Haus haben und entließ siein die Freiheit. Fazit: Nach sieben Jahren gab es mehr als 18.000Nachkommen. Es brauchte zehn Jahre, die gefährlichen Tiereauszurotten, so das US-Department für Agrikultur.
 
Neben den fünf Riesenschnecken, die in derVolksschule in Milwaukee beschlagnahmt wurden, wurden weiterein den Städten Big Bend und Menasha aufgespürt.
Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol