So, 23. September 2018

Weltfußballerwahl

24.07.2018 17:03

Mbappe & Ronaldo als Favoriten, Neymar nicht dabei

Fußballweltmeister Frankreich stellt gleich drei Nominierte für die Wahl zum besten Fußballspieler des Jahres 2018. Antoine Griezmann und Kylian Mbappe sowie Abwehrspieler Raphael Varane dürfen auf die Auszeichnung hoffen, wie der Fußball-Weltverband am Dienstag mitteilte. Unter den zehn Kandidaten sind auch der Vorjahressieger und fünffache Weltfußballer des Jahres Cristiano Ronaldo.

Auch der fünffache Gewinner Lionel Messi ist dabei. Der brasilianische Superstar Neymar ist hingegen nicht gelistet.

Die Nominierten wurden von einer weltweiten Expertenjury ausgewählt. Auf der FIFA-Webseite können neben Fußballfachleuten auch Fans über ihren Favoriten des Jahres bis 10. August abstimmen. Danach werden die drei Finalisten veröffentlicht, aus deren Kreis am 24. September bei der FIFA-Gala in London der Sieger gekürt wird.

Die zehn Nominierten für den FIFA-Weltfußballer des Jahres: Cristiano Ronaldo (POR/Real Madrid/Juventus Turin), Kevin De Bruyne (BEL/Manchester City), Antoine Griezmann (FRA/Atletico Madrid), Eden Hazard (BEL/Chelsea), Harry Kane (ENG/Tottenham Hotspur), Kylian Mbappe (FRA/Paris Saint-Germain), Lionel Messi (ARG/FC Barcelona), Luka Modric (CRO/Real Madrid), Mohamed Salah (EGY/FC Liverpool), Raphael Varane (FRA/Real Madrid).

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.