Sa, 18. August 2018

Experten warnen:

24.07.2018 10:55

Achtung Heidelbeerpflücker vor giftiger Einbeere!

Beim Pflücken von Heidelbeeren waren in der Vorwoche Fritz Gusenleitner, Mitarbeiter des Biologiezentrums Linz, in St. Georgen am Walde auch Pflanzen der giftigen Einbeere ins Auge gestochen. „Beide Arten sind dicht nebeneinander gestanden, die Verwechslungsgefahr ist daher vor allem bei Kindern groß“, warnt der Experte.

Dass die Früchte von Heidelbeer- und Einbeer-Sträuchern direkt nebeneinander gedeihen, ist zwar nicht die Regel, kommt laut dem Linzer Biologen Fritz Gusenleitner aber durchaus vor. „Das Fatale ist leider, dass beide Arten zur selben Zeit Früchte tragen“, betont der 61-Jährige. Auch wenn die Blätter selbst sehr unterschiedlich aussehen, ist aufgrund der starken Ähnlichkeit der Beeren eine Verwechslungsgefahr durchaus latent. Denn bezüglich Form und Farbe schauen die Früchte oberflächlich betrachtet beinahe aus wie Zwillinge, wie auch Friedrich Schwarz, Direktor des Botanischen Gartens Linz bestätigt. Er erklärt die Unterschiede - siehe dazu unser Interview unten.

Tödlich
„Leider ist die Einbeere durch Saponine und Glykoside ziemlich giftig“, so Gusenleitner. Ihr Genuss könne zu massiven gesundheitlichen Beeinträchtigungen und im Extremfall sogar zum Tod führen. „Daher ist es besonders für Kinder ganz wichtig, dass ihnen die Gefahren verdeutlicht werden.“

Unwissen
Laut dem Linzer Biologen nimmt das Unwissen darüber, welche Risiken von manchen Pflanzen ausgehen können, stark zu. „Leider sind in Wald und Wiese nicht nur Heilkräuter zu finden. Wir haben bei uns rund 3000 Arten von Blütenpflanzen, von denen manche tatsächlich hochgiftig sind.“ So gilt der Eisenhut, der in manchen Gärten zu finden ist, als giftigste Pflanze Europas.

„Sie sind einander sehr ähnlich“
Friedrich Schwarz leitet den Botanischen Garten in Linz. Er erklärt die optischen Unterschiede zwischen Heidel- und Einbeeren.

„Krone“: Die Verwechslungsgefahr von Heidelbeeren und Einbeeren ist offenbar groß.
Die Früchte sind tatsächlich sehr ähnlich. Sie sind dunkelblau, rund und haben ungefähr die gleiche Größe. Wobei die Einbeere um eine Spur größer ist.

„Krone“: Wie kann man beide voneinander unterscheiden?
Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten. Die offensichtlichste ist, dass die Einbeere - wie bereits schon ihr Name sagt - am Stängel nur eine Frucht hat. Während auf dem Heidelbeerstrauch mehrere Früchte zu finden sind.

„Krone“: Die Pflanzen schauen - anders als ihre Frucht - auch sehr unterschiedlich aus.
Die Einbeere hat vier große Blätter. Die Heidelbeere hat mehrere kleine Blätter. Sie ist im Gegensatz zur Einbeere eine Waldbodenpflanze, während die Einbeere eine Auwaldpflanze ist. Doch manchmal kommen beide in den gleichen Lagen vor.

„Krone“: Was passiert, wenn man eine Einbeere isst?
Das verursacht Brechreiz und Magenkrämpfe. Schlimmstenfalls führt ihr Genuss sogar zum Tod durch Atemlähmung.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.