Fr, 19. Oktober 2018

Er sprengt TV-Rekorde

23.07.2018 15:00

Steirer räumt zum 16. Mal bei „Money Maker“ ab

Der Glückspilz der Nation hat wieder zugeschlagen! Pensionist Siegfried Plank aus Hatzendorf in der Steiermark hat einmal mehr auf das richtige Rubbellos gesetzt und stand nun zum bereits 16. Mal unter der legendären „Money Maker“-Gelddusche - ein absoluter Rekord für die Glücksshow im ORF.

„Scheffel-Sigi“ hat das Glück anscheinend gepachtet. Doch er tut auch einiges dafür. Er rubbelt sich gleichsam durchs Leben. Kaum ein Preisausschreiben, das seit dem Antritt des Ruhestandes vor dem 72-Jährigen sicher ist. Auch im Lotto hat der Steirer mit einem Fünfer schon einmal richtig abgeräumt.

Und jetzt, 17 Jahre nach seiner Premiere im TV-Windkanal, folgte sein insgesamt 16. Auftritt in der Gelddusche der Sendung „Money Maker“ (jetzt im Sommer wieder täglich um 19.20 Uhr in ORF 2). Showmaster Alexander Rüdiger ist angesichts der außergewöhnlichen Serie fast sprachlos.

Diesmal zog Plank in der Samstag-Sendung übrigens die „30 plus 10“-Karte, das heißt, die Banknoten regneten 40 Sekunden lang auf ihn herab. Aufgrund der Erfahrung gelang es dem Pensionisten, diesmal 4750 Euro einzufangen. „Mit dem Geld plane ich jetzt eine Österreich-Rundfahrt, aber mit dem Auto, nicht mit dem Rad“, schmunzelte der Kandidat nach dem Erfolg.

Gregor Brandl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.