Fr, 17. August 2018

Stilikone

19.07.2018 05:00

Beth Ditto in Graz: Ohne Scham und ohne Hemmungen

Völlig verschwitzt und in schwarzer Unterwäsche ist Beth Ditto im Mai 2009 über die Grazer Kasemattenbühne gewirbelt. Als Frontfrau von Gossip war sie damals schon eine Erscheinung - lesbisch, übergewichtig, stimmgewaltig, cooler als alle! Am Donnerstag kehrt sie als Stilikone und Solo-Künstlerin zurück.

Mit einer kämpferischen Reaktion auf das Heiratsverbot für Schwule und Lesben in den USA meldete sich das Trio Gossip 2006 zum ersten Mal zu Wort: „Standing in the way of control“ hießen ihr erster Indie-Hit und das dazugehörige Album. Der Mix aus Punk und Party, Politik und Powerstimme kam an - und wurde spätestens mit dem Welthit „Heavy Cross“ im Jahr 2009 zu einem Massenphänomen.

Beth Ditto stand von Anfang an im Zentrum der Interesses, weil sie so gar nicht dem Bild der Frontfrau einer Hitband entsprach: Sie bekannte sich zu ihrer Liebe für Frauen, ließ trotz ihrer Rundungen regelmäßig die Hüllen fallen und hielt mit politischen Aussagen nicht hinter dem Berg. Kurz: Sie war sie selbst, völlig ohne Scham oder Hemmungen.

Eine Karriere als Model und Designerin
Das machte sie nicht nur zu einem Idol für Außenseiter, sondern auch zu einer spannenden Figur für die Modeindustrie: Sie trat für Jean-Paul Gaultier und Karl Lagerfeld als Model auf, begann eine Karriere als Designerin und war zuletzt auch in Werbungen eines großen Online-Händlers zu sehen. Zudem feiert sie demnächst in einem Film von Gus van Sand ihr Leinwanddebüt.

In Graz präsentiert sie ihr Solo-Debüt „Fake Sugar“, das bedeutend lieblicher und souliger klingt als die Musik der Gossip-Jahre. Doch keine Angst: Auch die Hits aus dieser Ära hat Ditto mit im Gepäck - Restkarten gibt es noch!

Christoph Hartner
Christoph Hartner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.