Di, 18. Dezember 2018

Unfassbares Drama

13.07.2018 22:18

Bremen: Eltern (30) erstachen sich gegenseitig

Es ist ein Familiendrama, das kaum zu fassen ist: Im deutschen Bremen haben sich ein Vater und eine Mutter (beide 30 Jahre alt) gegenseitig erstochen, während ihre drei Kinder, alle unter zehn Jahre alt, nebenan schliefen. Die Geschwister waren es auch, die die Leichen ihrer Eltern fanden und die Polizei alarmierten.

Am Mittwochmorgen wählte ein Mädchen den Notruf. Als die Polizisten an besagter Adresse eintrafen, bot sich ihnen ein Bild, das sie vermutlich nie wieder vergessen werden: Im Schlafzimmer der Wohnung in Bremen-Hemelingen lagen die Leichen eines Mannes und einer Frau, kurz zuvor gefunden von den Kindern des Paares. Die Geschwister hatten geschlafen, als die schreckliche Tragödie passiert war, als sich ihre Mama und ihr Papa gegenseitig getötet hatten - mit ein und demselben Messer, wie die „Bild“ schreibt.

Wie die zuständige Staatsanwältin der Zeitung sagte, hätten „beide Partner der nichtehelichen Lebensgemeinschaft Abwehrverletzungen an den Händen“. Der genaue Ablauf des Dramas lasse sich aber auch nach den Obduktionen nicht aufklären. Fest steht nur, dass es sich bei der Tatwaffe um ein Messer handelte, wie am Freitag bekannt gegeben wurde. Wer zuerst zugestochen hat, ist nicht mehr zu eruieren. „Schlussendlich führten die erlittenen Verletzungen bei beiden Personen zum Tode“, führte die Staatsanwältin weiter aus.

Motiv für den Streit, der so fürchterlich endete, dürfte die kürzlich stattgefundene Trennung des Paares gewesen sein. Die Geschwister wurden dem Kinder- und Jugendnotdienst übergeben und sollen gemeinsam in einer Familie untergebracht werden. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Deutsche Bundesliga
LIVE: Hinteregger bringt Augsburg in Führung
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:0 gegen Nürnberg! Gladbach nicht zu stoppen
Fußball International
Vertrag bis 2019
Ibrahimovic bleibt bei Los Angeles Galaxy
Fußball International
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich
Viele Verletzungen
Olympiasieger Viletta beendet seine Karriere
Wintersport
Verdächtiger in Haft
Junge Touristinnen in Marokko getötet
Welt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.