Mi, 22. August 2018

Unfassbares Drama

13.07.2018 22:18

Bremen: Eltern (30) erstachen sich gegenseitig

Es ist ein Familiendrama, das kaum zu fassen ist: Im deutschen Bremen haben sich ein Vater und eine Mutter (beide 30 Jahre alt) gegenseitig erstochen, während ihre drei Kinder, alle unter zehn Jahre alt, nebenan schliefen. Die Geschwister waren es auch, die die Leichen ihrer Eltern fanden und die Polizei alarmierten.

Am Mittwochmorgen wählte ein Mädchen den Notruf. Als die Polizisten an besagter Adresse eintrafen, bot sich ihnen ein Bild, das sie vermutlich nie wieder vergessen werden: Im Schlafzimmer der Wohnung in Bremen-Hemelingen lagen die Leichen eines Mannes und einer Frau, kurz zuvor gefunden von den Kindern des Paares. Die Geschwister hatten geschlafen, als die schreckliche Tragödie passiert war, als sich ihre Mama und ihr Papa gegenseitig getötet hatten - mit ein und demselben Messer, wie die „Bild“ schreibt.

Wie die zuständige Staatsanwältin der Zeitung sagte, hätten „beide Partner der nichtehelichen Lebensgemeinschaft Abwehrverletzungen an den Händen“. Der genaue Ablauf des Dramas lasse sich aber auch nach den Obduktionen nicht aufklären. Fest steht nur, dass es sich bei der Tatwaffe um ein Messer handelte, wie am Freitag bekannt gegeben wurde. Wer zuerst zugestochen hat, ist nicht mehr zu eruieren. „Schlussendlich führten die erlittenen Verletzungen bei beiden Personen zum Tode“, führte die Staatsanwältin weiter aus.

Motiv für den Streit, der so fürchterlich endete, dürfte die kürzlich stattgefundene Trennung des Paares gewesen sein. Die Geschwister wurden dem Kinder- und Jugendnotdienst übergeben und sollen gemeinsam in einer Familie untergebracht werden. 

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.