Mi, 26. September 2018

Ab 1. Juli

24.06.2018 09:00

Neue Sammeltaxis für Südweststeier

Viele Steirer können ein Lied davon singen: Ohne Auto ist man auf dem Land schlicht aufgeschmissen. Weil sich längst nicht jeder ein eigenes Fahrzeug leisten kann, werden mobile Alternativen immer wichtiger. Ab 1. Juli bekommen die Bezirke Leibnitz und Deutschlandsberg ein groß angelegtes Anrufsammeltaxi.

Die Idee ist nicht neu: Angebote für günstigere Sammeltaxis bestehen derzeit bereits in vielen steirischen Regionen - etwa im Gesäuse, im Raum Weiz oder in Fürstenfeld. Jetzt liegt auch für die Bezirke Deutschlandsberg und Leibnitz ein großräumiger Plan vor.

41 Gemeinden werden abgedeckt
Mobil Südwest heißt das neue System, das 41 Gemeinden mit exakt 142.328 Einwohnern abdeckt. Entwickelt wurde es von der Grazer Firma Istmobil, die bereits für das Gust-Mobil in Graz-Umgebung und den Narzissenjet im Ausseerland verantwortlich zeichnet. Die Finanzierung von 1,3 Millionen pro Jahr übernehmen Land Steiermark, EU-Regionaltopf und Gemeinden zu je etwa einem Drittel. Als Dienstleister wurden zahlreiche Taxiunternehmer der Region gewonnen.

Günstige Preise
Sie steuern ab 1. Juli 3200 Sammelpunkte in der Südweststeiermark an - Nahversorger, Ärzte, Freizeiteinrichtungen und natürlich Haltestellen des öffentlichen Verkehrs. Die Preise liegen - je nach Anzahl der Fahrgäste - weit unter normalen Taxitarifen. Sitzen vier Gäste im Wagen, kosten Fahrten bis 5,5 Kilometer einen Euro pro Person; Langstrecken über zehn Kilometer werden im günstigsten Fall um 50 Cent pro Person und Kilometer angeboten. Die Buchung erfolgt via Handy-App, Homepage oder Anruf.

Infos finden Sie hier

Matthias Wagner
Matthias Wagner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.