19.06.2018 08:35 |

Tödliche Verletzungen

Motorradlenker starb nach Kollision mit Klein-Lkw

Wieder gibt es eine toten Motorradfahrer auf Kärntens Straßen zu beklagen. Ein 27-jähriger Motorradlenker aus Döbriach kam Dienstagfrüh auf der Millstätter Bundesstraße ums Leben. Er war nach einem Überholmanöver unter einen Pritschenwagen gerutscht und eingeklemmt worden.

Der Mann war mit seinem Motorrad im Frühverkehr in der Inneren Einöde unterwegs. Beim Eingliedern nach einem Überholmanöver geriet der 27-jährige ins Schleudern, stürzte und schlitterte unter einen Pritschenwagen. Die Feuerwehr musste das Fahrzeug vor der Bergung des Verunglückten anheben. Das Motorrad des Döbriachers wurde 100 Meter durch die Luft und in den Afritz Bach geschleudert.  Der 27-jährige Verunfallte erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen. Der 36-jährige Klein-LKW Lenker blieb unverletzt und erlitt einen schweren Schock

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter